Urlaub Andalusien im März

4 Antworten

Mijas-Pueblo ist toll, ein weißes Bergdorf (nicht mit dem dazugehörigen Küstenort Mijas-Costa verwechseln), gleich in der Nähe, in toller Lage und zwar touristisch, aber doch sehr original, inkl. Eselstaxi und eben ein einfach traumhaftes weißes Dorf.

Dann Marbella zzgl. Yachthafen Puerto Banús, Ronda ist natürlich immer einen Besuch wert, Gibraltar (wenn's denn sein muss; Ausweis nicht vergessen), in 1,5 Stunden seid ihr auch am Atlantik (Costa de la Luz). Endlosstrände, hohe Dünen (gleich hinter Tarifa), usw.

In der anderen Richtung stechen vor allem Málaga und Nerja heraus.

Ansonten auch Spaziergänge nach Torremolinos (fängt gleich hinterm Yachthafen Puerto Marina an) oder in die andere Richtung, Torre Quebrada, wo Benalmádena in eine Steilküste übergeht. In Benalmádena habt ihr den Parque Paloma, einen Park mit künstlichem See, vielen Vögeln und Kleintieren, Kakteen, dazu ein paar Freizeitparks, wie Selwo Marina (Delfinarium), Sea Live (mit Haifischen), ein Schmetterlings-Haus (beim Buddha, über der Stadt) oder mit dem Tivoli einen der ältesten Freizeitparks.

Und wie gesagt: viele Discos, vor allem am Puerto Marina und der Plaza Solymar.

Ach ja, weil Jerez genannt wurde. Das liegt schon ein gutes Stück weit weg. Man darf den Weg nicht unterschätzen, weil nicht alles Autobahn geht und auch wenn auf der Landkarte alles relativ nah aussieht: Andalusien ist größer als Österreich.

Jerez hat natürlich weltruhm, aber das hat der Málaga-Wein auch, und zwar schon Jahrhunderte vorher. Wenn du schon dort bist, geht mal in die Bodega El Pimpi im Zentrum von Málaga. Oder in die Casa de Guardia. Dort gibt es einen Málaga-Wein namens Pajarete. Im El Pimpi heißt der anders, aber du bekommst einen ähnlichen, wenn du dort einen Pajarete bestellst, ist ja eine andere Bodega. Der ist genial (und nicht so süß). Der Likörwein von Málaga wird ja aus sonnengetrockneten Weintrauben hergestellt. Und das Pimpi ist eine der berühmtesten Bodegas, da hat schon alles verkehrt, was in Spanien Rang und Namen hat.

1

Hallo, hier einige meiner Lieblingsorte in Andalusien: Ronda, Antequera (dort vor allem das El Torcal, ein einzigartiges, bizarres Felsenlabyrinth) und den Embalse del Conde del Guadalhorce (ein wunderschöner türkisfarbener Stausee Nähe Ardales) , Mijas, Cadiz, Cordoba .... Ganz besonders ursprünglich und speziell sind die Alpujarras, die Südhänge der Sierra Nevada, aber ob das mit der Zeit hinkommt.... Du willst ja bestimmt auch ein wenig entspannen.... Wenn du schon in Granada warst, wirst du sicher auch in der Alhambra gewesen sein. Du kannst unter den Stichwörtern "Andalusien" "Sehenswürdigkeiten" etc. bei reisefrage.net schauen, da gibt es noch viele gute Tipps.

Was möchtest Du wissen?