Urlaub abgezogen bei Krankheit

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schick eine Kopie des ausstellenden Arztes oder ruf die Krankenkasse an und bitte um eine Kopie deren Ausfertigung. Gem. § 7 EntGFG hat der ArbG kaum eine Möglichkeit, dir Geld abzuziehen. Wenn die Post nicht angekommen ist, geht das nicht zu deinen Lasten. Was auf keinen Fall rechtlich durchgeht, ist der Abzug vom Urlaub. Das EntgFG sagt, ohne Nachweis ist (zunächst) die Verweigerung der Entgeltfortzahlung möglich. Urlaub dient der Erholung und nicht zum Auffüllen von vermeintlich unentschuldigten Fehlzeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von demark
26.06.2014, 05:23

klasse antwort, danke!!!!

0
Kommentar von FordPrefect
26.06.2014, 16:20

So ist es. DH!

0

Das ist wohl richtig dumm gelaufen...

Wie willst du beweisen das du die Krankmeldung per Post geschickt hast? Fürs nächste mal weißt du dann Bescheid - persönlich vorbeibringen (oder vorbeibringen lassen) oder per Einschreiben. Jetzt wirst du nicht viel tun können.

Selbst gerichtlich würdest du sicherlich nicht damit durchkommen. Bei Aussage gegen Aussage gilt immer "im Zweifel für den Angeklagten"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von demark
25.06.2014, 21:34

Ja is echt dumm gelaufen, hab ihm am Abend vorher noch gesagt ,das ich am nächsten Tag zum Arzt gehe und dann am nächsten Tag hab ich sofort angerufen vom Handy aus . Mit so was konnt ich nicht rechnen .

0
Kommentar von ralosaviv
25.06.2014, 22:00
Wie willst du beweisen das du die Krankmeldung per Post geschickt hast? 

Muss er nicht. Einfach Kopie nachreichen genügt.

Selbst gerichtlich würdest du sicherlich nicht damit durchkommen. 

Da lehnst du dich aber mächtig weit aus dem Fenster. Urlaubsabzug geht GARNICHT. Selbst dann nicht, wenn dem ArbN die Schuld an der Nichtvorlage nachzuweisen wäre.

4
Kommentar von Familiengerd
25.06.2014, 22:43

@ em1990:

Selbst gerichtlich würdest du sicherlich nicht damit durchkommen. Bei Aussage gegen Aussage gilt immer "im Zweifel für den Angeklagten"

und

Eine Krankmeldung hat spätestens am dritten Tag der Krankheit beim Vorgesetzten zu liegen, später gilt sie nicht mehr.

Au weia!! Du hättest besser nichts geantwortet - das wäre jedenfalls besser gewesen als das! Aber Du kannst Dir für Deinen Erkenntnisgewinn ja die Antwort und die Kommentare von ralosaviv durchlesen! :-)

1

Hallo

nein das kann er nicht machen!

Du hast doch noch den anderen Teil der Krankmeldung eventuell daheim bzw lass deinem Arzt eine beglaubigte Abschrift (Kopie) herstellen. Die über gibst du ihm persönlich und gut ist!

Sowas sind echt miese Methoden!

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von em1990
25.06.2014, 21:15
Die über gibst du ihm persönlich und gut ist!

Das ist nicht richtig. Eine Krankmeldung hat spätestens am dritten Tag der Krankheit beim Vorgesetzten zu liegen, später gilt sie nicht mehr.

0

Krankmeldung immer persönlich oder per einschreiben,jetzt haste die A Karte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ralosaviv
25.06.2014, 21:57

Demnächst kommt noch einer auf die Idee, man müßte den Schein per Gerichtsvollzieher überbringen lassen!? Da die Krankenkasse ebenfalls eine Mitteilung erhalten haben dürfte, trifft hier die Beweislast den Arbeitgeber! Sobald der ArbN den Nachweis erbringt, ist die Entgeltfortzahlung sofort nachzuholen. In diesem FAll der unzulässigerweise in Abzug gebrachte Urlaub selbstverständlich sofort wieder gut zu schreiben.

3

Was möchtest Du wissen?