Urlaub abgezogen - Trotz krank meldung ..

6 Antworten

""dies aber auch nur weil er als ** Auszubildener** in 3 Tagen 40 stunden arbeitet. D.h also er arbeitet mindestens 50 Stunden in der Woche"" Das Allein ist schon einmal verboten. (Lenkzeitüberschreitung; mit Fahrerkarte nachweisen und damit dann beim Arbeitsgericht den Nachweis der Stunden führen). Dann Zu Deiner Frage: Wiederspruch zum Abzug der WOCHE einlegen und zu der Personalakte nehmen lassen. (Verjährungsfristenhemmung durch Wiederspruch) Mit Abschluß der Ausbildung. Nach Erhalt der Zeugnisse: Klage auf Zahlung der Stundenguthaben; die fallen ja oberhalb von durchschnittlich 48 Stunden in der Woche automatisch an; beim Arbeitsgericht. Im Zuge dieser Klage den unrechtmäßig abgezogenen Urlaub gleich mit einklagen (hier Abgeltung). Zusätzlich Anzeige wegen Nötigung bei den Strafverfolgungsbehörden gegen den Disponenten: (Grund: Der Disponent ist genau wie der Fahrer dafür verantwortlich, dass Lenk und Ruhezeiten einhaltbar sind)

Dann gibt es mit einem guten Rechtsanwalt noch eine menge Munition, Aber alles, wenn Du in der Gegend nicht mehr fahren willst.... Das mit der Strafanzeige kannbeim Nächsten Arbeitgeber auch nach hinten los gehen...

Gruß uli

Der Arbeitgeber scheint hier genau zu wissen, dass Dein Freund nach der Ausbildung gehen will / wird & versucht nun mit aller Macht & Druck das letzte aus seinem Azubi rauszupressen, solange er noch im Betrieb ist.

Für von Arzt attestierte Krankheitstage Urlaub abzuziehen ist rechtlich nicht haltbar & selbst wenn das Attest zu spät eingereicht wird, kann der Arbeitgeber (meiner Meinung) lediglich abmahnen.

Ich hoffe ihr habt von den Attesten ein Kopie gemacht, ansonsten sprecht mal mit der Krankenkasse, ob ihr von da einen Nachweis bekommt. Zusammen mit dem Urlaubszettel & den anderen Verfehlungen des Arbeitgebers (in schriftlicher Form) würde ich dies der zuständigen IHK vorlegen.

Außerdem würde ich mich an der Stelle Deines Freundes mal umhören, ob nicht auch kurz vor Abschluss der Ausbildung ein Wechsel des Ausbildungsbetriebes möglich ist, ggf. auch mit Hilfe der IHK.

Hallo, danke für deine nachricht.

Also er hat die krankmeldung hingeschickt und dies am gleichen tag und sogar noch angerufen.. mit der IHK und seinem Lehrer haben wir bereits gesprochen.. die meinten für die knapp 5 Monate die er noch arbeiten müsste wäre es unnütz..

ich denke auch er wird ihn jetzt noch richtig ausbeuten.. aber dies kann ich nicht verstehen.. mir als chef würde es doch so gehen dass ich jeden meiner guten mitarbeiter behalten möchte und nicht vergraulen :(

klar der Attest ist kopiert.. Wir/ich denke wir werden das auch einem Anwalt vorlegen..

nur habe ich keine Ahnung ob man als Azubi dies bezahlen muss wenn man im recht ist ..

danke für deine hilfe :)

0
@LauriiShady

schade, ich hatte gehofft, die IHK hätte hier mehr Eier in der Hose. Das sich ein Ausbildungsberater dort klar & deutlich für die Belange der Azubis einsetzt, wird wohl immer seltener...

1
@SimonG30

Die IHK tut schon was allerdings nur ein 'Schlichtungsgespräch' unter 6 Augen.. D.h Arbeitgeber, IHK und Azubi daraus würde folgen dass der Arbeitgeber noch mehr hass auf ihn hätte.. sagte selbst die IHK

0

Schwierige Situation.

Arbeitsrechtlich ist das so: Wenn sein Ausbilder zu ihm sagt, dass er niemanden mitnehmen darf, solange er noch in der Ausbildung ist, hat sich dein Freund an diese Anordnung zu halten, unabhängig davon, ob andere sich an diese Anordnung halten. pp

Dein Freund sollte sich, auch in dieser whatsapp-Gruppe und generell im Internet sehr zurückhalten, was Äußerungen über seinen Ausbildungsbetrieb betrifft. Wenn der Arbeitgeber sowas mitbekommt, können das Gründe für Abmahungen oder Kündigungen sein.

So, jetzt zum Urlaub: Seit wann ist dein Freund krankgeschrieben? Direkt nach dem Vorfall mit dir im Fahrzeug? Hat er sich bei der Krankmeldung an die Vorschrften gehalten, die in der Firma gelten? Rechtzeitig bei der Firma angerufen, um sich krank zu melden, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung rechtzeitig abgegeben? War es nur eine Krankmeldung oder zwei? War er für die zweite Krankschreibung, falls es die gab rechtzeitig beim Arzt und hat er sich auch hier an die Regularien der Firma gehalten? Oder was war genau das Argument, warum er Urlaub nehmen soll?

Gerade im Transportgewerbe gibt es viele schwarze Schafe. Hier ist jetzt schwierig einen Rat zu geben. Falls es da Verstösse gegeben hätte, würde im Extremfall auch das von einem Arbeitsgericht geprüft

Allerdings geht es jetzt doch auch darum, dass dein Freund dieses halbe Jahr noch herumkriegt und das irgendwie halbwegs gesund. Zu viel Aufstand kann dein Freund auch nicht machen, wenn er nicht noch mehr Ärger, ob berechtigt oder nicht, haben möchte.

Also dazu,

als dies mit mir passiert ist erlitt er seinen 2. Nervenzusammenbruch.. das war an einem Mittwoch in der Firma .. DIe disponennten meinten er simuliert nur ..

also dazu.. er hat am selben tag noch gesagt er sei krank und würde dann zum arzt gehen... was er auch getan hat am anderen tag.. ist ja auch schlecht noch um 20 uhr abends da hin zu gehen.. und ja er hat mist gebaut ja steht er auch zu.. trotzdem darf ihm kein urlaub entzogen werden..

es gab insgesamt 2 krankmeldungen eine für 2 tage und 1 für 5 tage sprich eine woche ..

und er hat mehrere male die firma angerufen ..

in meinen augen kann er nichts dazu..

0

Krankgeschrieben und bekomme urlaub abgezogen

Wenn ich in Krankgeschrieben bin zieht mir mein Arbeitgeber Urlaub ab, d.h. bin ich eine Woche im Monat Karnk, bekomme ich 0,5 Urlaubstage abgezogen. Bin ich monatsübergreifend Krank d.h. die letzte Woche und die erste Woche im nächsten Monat, sind es dann schon 1 Tag Urlaub die er abzieht. Darf er das ???

...zur Frage

Mein Chef droht mir mit der Kündigung, was mach ich denn nun?

Guten Abend, mein Chef schrieb mir heute eine bitter böse Email. Ich habe seit letzter Woche Samstag Urlaub, und bin für einige Tage weggefahren. Nur das Problem war, ich war letzte Woche Mitt.Do,und FR. krankgeschrieben wegen starker Grippe. Mein Cheff unterstellt mir nun, das ich ein "verlängertes Wochenende hatte" und meinte, es wäre sehr sehr seltsam vorseinem Urlaub krank zu sein ! Ich meine, das kann schließlich ich nicht bestimmen, obs mir gut geht. Er schrieb das ich garnichts gehabt habe, und alle auf mich stinksauer sind (arbeitskollegen) etc. Was mache ich nun, ich habe angst nächste Woche wieder in die Arbeit zu gehen, und kann mich mein Chef tatsächlich kündigen ???

Bitte helft mir...

...zur Frage

In der Woche vorm Urlaub leider krank geworden, was passiert?

Hallo, ich habe am 4.04.2016 eine Woche Urlaub ( welcher auch genehmigt worden ist). Jetzt diese Woche bin ich leider erkrankt und werde am Freitag wieder zur Arbeit gehen. Meine Frage ist nun, ob der Chef meinen Urlaub streichen kann, weil ich ja jetzt diese Woche bis Donnerstag krankgeschrieben bin und erst Freitag wieder arbeiten kann oder ob ich den genehmigten Urlaub so oder so habe. Kann der Chef da noch irgendwas drehen oder ist er dazu nicht berechtigt, ohne Absprache? Bin noch in der Ausbildung, falls die Information relevant ist.

Ich bedanke mich für zahlreiche Antworten! :)

...zur Frage

darf mein Chef mich im Urlaub zu rufbereitschaft verpflichten?

Mir wird Urlaub abgezogen, keine Zahlung - kein Freizeitausgleich

...zur Frage

Wieviel Stunden bei Urlaub oder krank muss der Arbeitgeber bezahlen?

Halle
Meine Arbeitszeit ist Montag bis Freitag jeweils 10 Stunden. Wieviel Stunden muss der Arbeitgeber bei Krankheit oder Urlaub bezahlen? Ich bekomme immer nur 9 Stunden bezahlt, ist das rechtens?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?