Urlaub -> Heimreise -> weinen :'( -> animateur

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

War bei mir auch so :) Ganz leicht - der animateur hat dir aufmerksamkeit geschenkt , die du vllt. nie so von Jungs bekommst. Und so hast du dich verguckt. Und der Gewisse , dass du ihn vllt. nie wieder siehst - verstärkt das alles nur. Vllt. fliegt ihr nächstes Jahr wieder dort ihn und er arbeitet immer noch dort? Oder such ihn auf Facebook :bb Aber bester Tipp : vergiss ihn , lenk dich ab - denk nicht an den Urlaub und erzähl nicht so viel über ihn :)

:) ok danke

0
@FunnySally

Ja nicht dafür , ich weiß wie du dich fühlst - kenne ich nur zu gut :)

0

Du mochtest ihn einfach. :-) Weist du vielleicht seinen Namen? Dann könntest du mal bei facebook nach ihm suchen, so könntet ihr vielleicht in Kontakt bleiben, oder fahr doch einfach das nächste mal wieder in das Hotel :-)

hallo ja das ist mir auch passiert wir haben auch sehr viel zusammen gemacht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ach vieleicht siest du ihn ja wieder und zwar wenn ihr fieleicht wieder dort hin geht. ich werde ihn wieder sehen weil wir im frühling und im herbst wieder in das gleiche hotel genen wieder nach djerba. ich habe das raus gefunden in dem ich dem hotel eine e-mail geschrieben habe und da bekamm ich keinen antwort aber beim e-mail schreiben in den animateur club das war ein richtiger erfolg!!! ich habe gefragt ob der animateur shrk im früling wieder im dienst ist er hat sogar persöndlich geantwortet und sagte ja vorher hat er aber ferien.

Lg jennifer750

Wieso "verliebe" ich mich immer in Animateure?

Angelehnt an meine letzte Frage ist mir eine neue Frage eingefallen, die mich schon länger beschäftigt. Jedes Jahr "verliebe" (die Anführungsstriche sind bewusst gesetzt) ich mich in einen Animateur, dabei frage ich mich, was sie so anziehend macht. Ich weiß auch von anderen Mädchen dass sie Animateure oft attraktiv finden, aber woran liegt das? Was macht sie (in den Augen vieler Mädchen und Frauen) so attraktiv (auch wenn sie manchmal weit älter sind)? Ich selbst bin 17 falls das zur Beantwortung der Frage relevant ist. Ich bedanke mich bei jedem, der mir beim lüften dieses Geheimnisses hilft :D

...zur Frage

Ich muss immer weinen wenn mir was nicht passt

Ja das ist etwas merkwürdig. ich bin 17 jahre alt und immer wenn mir was gegen den strich läuft muss ich immer weinen :D ich nenn mal ein paar beispiele

vor kurzem war ich bei der post um ein paket in ein anderes land zu schicken für einen ehem. austauschschüler. ich hatte mit so ca 15,- gerechnet. plötzlich sagt die gute frau irgendeine summe über 22,- und ich hatte nur 20,- mit. hatte dann gesagt , dass ich das paket dann wieder mitnehmen müsste, und da macht die mich voll an, dass das jetzt nicht mehr geht und ich das JETZT bezahlen muss. Da konnte ich so gerade noch sagen "ja wie soll ich das machen ?" aber ich war soooo kurz davor einfach heulen zu können weil die mich so angepampt hat.

meine eltern leben getrennt und von papa die freundin weiß halt nicht immer über alles bescheid und ich hatte mich wohl bei meinem letzten gespräch irgendwie verplappert , was ich gar nicht gemerkt hab. Als seine freundin dann kurz aus dem Zimmer ging, sagte pa ganz böse zu mir was das denn sollte. Da war ich auch wieder kurz vorm heulen. Ich kann dann kaum noch reden bez muss mich sowas von zusammen reißen das ich jetzt kein drama auslöse

oder in der reinigung hatte ich mal bez wollte ich einen matrazenüberzug abgeben und die frau hinter der theke dann ganz etepetete "nein, sowas reinigen wir hier nicht"

das sind alles nur so kleinigkeiten. aber trotzdem passiert mir das bei den verschiedensten sachen, auch wenn mich vllt ein lehrer aus der schule etwas schärfer anspricht oder die frau vom kiosk nicht nett nach dem ausweis fragt.lach ich bemühe mich immer indem ich mir dann denke " hallo, ich bin 17 jahre,das geht /gibts doch nicht.warum ausgerechnet musst du jetzt weinen, ist doch nichts schlimmes, jetzt hauste mal auf den tisch ....bla bla" mir ist das auch selber peinlich und leider wäre ich die letzte die sagen würde " wie reden sie denn mit mir" mir ist klar das ich das lernen muss und es nicht von heute auf morgen geht und ich MUSS es irgendwann lernen.

vllt habt ihr ja ein paar tipps oder ähnliche erfahrungen

...zur Frage

Auf der Ausbildung heulen ohne richtigen Grund...Was ist los mit mir?

Ich hoffe hier kann mir jemand weiter helfen...

Ich bin 18 Jahre alt und mache eine Ausbildung seit August 2014 zur Medizinischen Fachangestellten.

Am Anfang war alles super...ich dachte ich habe für mich den passenden Beruf gefunden.Ich war so happy und jetzt ist es so..ich weiß wirklich nicht was mit mir los ist..

Ende 2014 Anfang 2015 sind viele Kollegen gegangen wegen einer Umstrukturierung.Seit dem geht es mit meiner Motivation den Berg runter...

Ich fühle mich manchmal einfach wie der letzte Dreck..man bekommt wegen Nichtigkeiten ärger und wird angeschrien vor dem Patienten...man darf sich ja auch nicht mal rechtfertigen...wenn man danach versucht was zu sagen wird einem sofort der Mund verboten..eine Zeit lang war es mal besonders schlimm(Habe auf Arbeit eine Freundin im selben Lehrjahr und sie war mal eine Weile krank (3 Monate ca)...da war es furchtbar mit keinem habe ich weiter geredet außer dann wo ich endlich zu Hause war. Ich hatte auch schon  2 Gespräche einmal mit dem Chef und mit meinen Vorgesetzten Kollegen(Weil sie bemerkt haben das ich nicht mehr so motiviert bin)...da musste ich dann auch heulen..(schon ehr unangenehm)...viel haben die aber auch nicht gesagt...nur runterschlucken meinten sie...

und bei meinem Chef war es absolut sinnlos der hat mir glaube nicht einmal richtig zugehört..

seit dem es mal so schlimm war komme ich aus dieser Phase nicht mehr raus...sobald ich an Arbeit denke könnte ich heulen...

Freitag denke ich schon an Montag und nach jeden Urlaub zähle ich die Tage bis zum nächsten...

Es muss nicht mal wirklich was sein...mir kommen einfach so die Tränen weil ich so unglücklich bin oder so..

Heute war mein erster Tag nach fast 3 Wochen Urlaub. Und es war schrecklich..frühs hatte ich schon ein flaues Gefühl im Magen und als ich dann ankam kamen mir schon wieder die Tränen..früh ist es besonders schlimm...Als ich dann heute endlich nach Hause gekommen bin konnte ich mich wenigstens bei meinem Freund ausheulen...

Wenn ich darüber nach denke kommen mir schon wieder die Tränen..

ich versteh einfach nicht wie das kommen kann ich war an Anfang so glücklich und jetzt?

Ich hoffe mir kann jemand helfen..

Vielen vielen Dank schonmal...

...zur Frage

Warum weine ich andauernd/bin unglücklich/gestresst/panisch/aggressiv?

Ich kann nicht mehr. Seit drei oder vier Stunden heule ich fast durchgehend. Ich kann nicht anders. Jedes mal versuche ich mich zusammen zu reissen, dann stehe ich auf und kaum sagen meine Eltern wieder etwas, kritisieren mich, breche ich schon wieder in Tränen aus, renne in meine Zimmer und krümme mich am Boden und kann nicht mehr aufhören zu heulen. Ich bin extrem gestresst, muss noch verdammt viel lernen: auch etwas, was ich nicht kann. Ich schaffe es nie, zu lernen. Ich mache es immer im letzten Moment, so lerne ich nicht selten bis um drei Uhr in der Nacht.

Ich versuche extrem, mich normal zu verhalten und mit meiner Mutter zu reden, doch sagt sie jedes mal nur das gleiche: dass ich endlich lernen muss, früher mit lernen zu beginnen, dass ich doch einfach nur selber Schuld bin an all der Schsse hier. Ich fühle mich so kaputt. Ich kann einfach nicht mehr. Ich heule sowieso jeden Tag, und an manchen Tagen wie heute ist es besonders schlimm. Auch werde ich immer so schnell aggressiv, beschuldige jeden für alles und dann weine ich wieder. Das einzige was es stoppen kann ist wenn ich mir weh tue. Mit dem Kopf gegen die wand haue, ein Gummiband an mein Handgelenk schnalze oder mich ritze (ich hab mir geschworen es nicht mehr zu tun wegen den Narben - und es bis jetzt auch gehalten). Danke falls sich das jemand durchgelesen hat. Was mache ich falsch? Wieso kann ich nicht einfach normal und glücklich sein? Ich hab so die Panik jetzt davor, noch verdammt viel Lernen zu müssen. Und wenn ich jetzt essen gehe, hab ich Angst dass ich gerade wieder in Tränen ausbrechen. Hilfe.

...zur Frage

Mich nervt derzeit meine Arbeit......Urlaub habe ich erst in einem Monat

im Moment gehen mir die Patienten zum Teil sehr auf die Nerven. Ich muss mich zusammen reißen um freundlich und sachlich zu bleiben. Es ist nicht bei allen so, sondern nur bei 3 Patienten von 20, die ich jeden Tag zu Hause besuche und sie betreue.

Eine ist nur am Heulen, sie ist 90 und ein einziges Jammerbündel. Ich kann sie einfach nicht mehr ertragen. Sie ist eine Dame, die es im Leben immer sehr gut hatte, viel Geld und musste nie einen Finger krumm machen. Wenn ich sie frage, was los ist - warum sie weint, gibt sie zur Antwort, dass sie es nicht weiß. Eine andere spuckt alles wieder aus, was ich ihr gebe (Getränke und Brei). Das geht schon tagelang so. Sie hat Alzheimer im Endstadium, es ist eine Qual das mit anzusehen.

Ein anderer ist ein über 90 jähriger Mann, der meint, dass alle Frauen Freiwild sind und im Moment ekelt mich das einfach nur an. Er war kürzlich genau aus diesem Grund aus dem Krankenhaus entlassen worden, eine Kollegin erzählte, dass es ziemlich schlimm gewesen ist. Ich weise ihn momentan schon barsch zurück und meinte, dass er seine Finger gefälligst bei sich behalten soll, sonst hat er einige weniger...(hätte ich nicht sagen dürfen, aber es reichte mir einfach.)...er ist geistig völlig gesund! Also nicht dement oder vergesslich. Ich achte sehr auf die Würde meiner Pfleglinge, aber was ist mit meiner Würde?

gibt es da etwas, was mich gelassener werden lässt - es ist noch ein Monat bis zu meinem Urlaub....

ich danke sehr für jeden guten Rat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?