Urkundenfälschung: Attest

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das ist eine Urkundenfälschung , wenn die Schule es anzeigt wird sie sich vor Gericht deshalb verantworten müssen. Ob es ausreicht das sie von der Schule fliegt , muß die Lehrerkonferenz entscheiden. Es ist zwar eine Straftat abe rnur wenn dies entdeckt und angezeigt wird , wird diese verfolgt. Allerdings wiegt in dem Fall der Schuldverweis welcher ausgesprochen werden könnte schwer.

Zumindest der Straftatbestand der vollendeten Urkundenfälschung nach § 267 StGB ist erfüllt. Das kann u. g. U. bis zur Anklage von der Staatsanwaltschaft führen. Vielleicht bekommt sie aber auch nur Sozialstunden und das Verfahren wird dann nach § 45 Abs. 2 JGG eingestellt, wenn sie zuvor Auflagen erfüllt hat. Viel Glück!

das ist ganz klar Urkundenfälschung und somit kein Kavaliersdelikt.Diebstahl (Stempel) kommt hinzu. Solange dem Attest in der Schule keiner ansieht,dass es gefälscht ist,passiert nichts... Aber wenn,dann ist das nicht nur eine schulrechtliche Sache,sondern vor allem eine für die Staatsanwaltschaft.Auch die Erziehungsberechtigten werden Ärger kriegen...

Naja, es kam ja heute raus und die Lehrerin hat direkt den Arzt angerufen und der meinte halt, dass sie niemals seine Patientin war...

0

Was möchtest Du wissen?