Urknall im TV

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Elektronisches Rauschen kommt in vielen Systemen vor und hat seine Ursache in zufälligen statistischen Schwankungen.

Die These mit der kosmischen Strahlung glaube ich nicht, denn das Rauschen im Radio tritt ja in vielen Bändern (UKW,KW, LW) auf . Wenn die kosmische Hintergrundstrahlung die Ursache wäre, würde man es nicht auf den unterscheidlichsten Frequenzbereichen merken.

Und warum nicht?

0
@Skynet1982

Weil die kosmische Hintergundstrahlung ihr Maximum entsprechend der Temperatur von 3 K hat. Die Kurve ist zwar relativ breit, das reicht aber nicht aus, um zu erklären warum das Rauschen nun in ganz unterschiedlichen Frequenzbändern des Rundfunks auftritt.

0

Ja, stimmt. Ebenso wie das Rauschen im Radio, wenn kein Sender eingestellt ist.

Nächste interessante Frage

wie kann man den ortsfaktor eines planeten nur anhand seiner masse berechnen....?

Kannst du dir nicht vorstellen, aber anscheinend auch nicht sagen, warum nicht.

Direkt nach dem Urknall wurde die Sendung "Ameisen im Schneesturm" gesendet. Kann natürlich sein, dass das immernoch irgendwo reflektiert wird und dann zu uns kommt ;)

nein also ehrlich gesagt, warum nicht? abends empfange ich auf meiner 5.1 anlage polnische sender. warum sollte mann dann nicht mit dem fernseher irgend eine andere strahlung einfangen können. da müsste man jetzt genauer wissen woraus die weltraumstrahlung besteht und auf welcher frequenz fernseher empfangen

lg keks

Bei mir ist das die Premiere von dem Film: Kampf der Termiten!

Was möchtest Du wissen?