Urintherapy, sein eigenen Urin trinken?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ist niemand bekannt, der davon besser, länger oder gar gesünder gelebt hätte als der, welcher im gleichen Volumen statt diesem "Pipifachs" einen guten Schluck Rotwein zu sich genommen hätte!?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
angeblich gesund sein es ein paar mal die Woche zu machen

Was so alles wieder aufleben kann, Carmen Thomas und der WDR :-)

Es gibt meines Wissens nicht eine "seriöse" Studie, welche die Wirksamkeit einer solchen Therapie nachgewiesen hat.

Zumindest scheint es so, dass die Fälle, bei denen man sich dabei Schaden zufügen kann, sehr gering sind. Wem es Spaß macht, diese "Universalmedizin" auszuprobieren, man zu ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Natur hat sich schon was dabei gedacht! Unser Körper hat nichts zu verschwenden und wenn der Körper den Urin noch brauchen würde, dann würde man diesen nicht ausscheiden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Niere gibt sich Mühe, das Gift aus dem Körper zu bekommen, und du kippst es Dir wieder rein?

Da kommt sich die Niere verarscht vor und kann ihren Dienst quittieren.

Dewr Logik folgend, kann ein Dialyse-Patient ja einfach nicht mehr zur Dialyse gehen, und sozusagen eine direkte interne Kur machen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blödsinn. Der Körper wollte alles was da drin ist loswerden, was für einen Sinn macht es dann, ihm das wieder zuzuführen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?