Urinscreening, wie lange sind ein-zwei Gläser Rotwein nachweisbar?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meines Wissens nach rechnet man pauschal mit einem Abbau von 0,1 Promille pro Stunde. Nach fünf bis 6 Tagen wäre also nicht einmal mehr dann Blutalkohol nachweisbar wenn Du dich mit 4,2 Promille fast ins Koma gesoffen hättest ;-) Das trifft aber nur auf den einfachen Nachweis von Blutalkohol zu, nicht aber auf die eventuellen Begleiterscheinungen im Körper, wie erhöhte Leberwerte, oder bestimmte Enzyme die z.B. nur bei bestimmten alkoholischen Produkten wie Bier freigesetzt werden. Soweit ich weiß werden diese Tests aber bei so etwas gar nicht gemacht. Allerdings: Wenn Du bereits seit 5 Wochen trocken bist (Hut ab und viel Glück) wäre es vielleicht ohnehin kontraproduktiv das ein oder andere Glas Wein zu trinken? Hängt natürlich von den Gründen der Abstinenz ab, die mich an dieser Stelle aber auch nichts angehen. Insofern: siehe oben. Ist kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Awe83
06.07.2011, 14:39

Also erst mal danke für die antworten. Ja ich muss die Abstinenz nachweisen aber das heißt noch lange nicht das ich es will :) und ich bin der Meinung das wenn ich eine Woche Urlaub am Meer verbringe, das ich mir dann ein Glas Rotwein zum Abendessen gönnen kann wenn es screening mäßig keine probleme geben dürfte. Das ist die Frage.

0

hallo sepelinchen1, ich weiss eure antworten zu schätzen und ich bin mir selber durchaus im klaren das ich den alkohol weglassen soll und auch werde. es geht mir einfach nur darum um zu erfahren was passiert wenn. ich hoffe du/ihr versteht was ich meine. es kann einfach nicht sein das wenn ich ein screening über ein jahr mache, nicht auch mal in urlaub fahren darf. und wenn es 2 wochen sind, da können die doch nichts dagegen sagen weil es einfach mein recht ist urlaub zu machen. und wenn ich in den ersten 2-3 tagen, rein theoretisch gesagt, alkohol trinke, könnte man das dann nach ein bzw zwei wochen nachweisen? es ist einfach nur alles rein theoretisch gesagt. ich bin seit über 5 wochen abstinent und habe ehrlich gesagt "noch" nicht vor etwas zu trinken. aber es kann ja passieren das ich im urlaub lust bekomme ein glas rotwein zu trinken. ich hoffe ich konnte euch mein problem nahebringen. dann noch eine kurze frage zu deiner antwort sepelinchen1.

"Es könnte dir passieren, dass die Dich zu einem Kurs

für kontrolliertes Trinken schicken!!!

Kostet über 500 € !!"

wieso sollten die so etwas machen und wann kommt so etwas vor? ich meine, ich mache einen abstinenznachweis und kein kontrolliertes trinken. das sind ja soviel ich weiss 2 paar schuhe.

vielen dank nochmal ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst mal die Frage: "Warum 12monatig? Sind Sie Alkoholiker?"

Bei Kenntnis der Problematik (?,? Prom., Ersttäter?) reicht ggfs. ein 3-Mo-Kontrollcheck; längstenfalls ein 6-Mo-KC vollkommen aus, sofern sich aus der Exploration nicht deutlich andere, schwerwiegendere Konsummuster ergeben.

EtG-Nachweis:

Halbwertzeit im Blut 2 - 5 Tg;

Halbwertzeit im Urin 2 - 10 Tg:

im Haar 1 Mon. pro cm (0,8 - 1,3 cm durchschn. Haarwuchsgeschwindigkeit.)

Aufpassen: im Urin sollte der Kreatinin nicht unter 20 liegen, sonst verwässert und Manipulationsverdacht.

Gruss v.d. sonnigen Insel Fehmarn

Falls Ihnen die Antworten weitergeholfen haben und/ oder gefallen haben, wirft ein "Danke Schön", eine Reaktion oder gar eine "Hilfreichste Antwort" immer einen guten Eindruck auf den Frager.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Awe83
07.07.2011, 10:45

hallo wwwvphdhe, ich bin ersttäter und wurde mit 1,56 o/oo im blut erwischt, aber da ich beim "blasen" davor einen höheren wert hatte, war dieser schwerwiegender anscheinend. und somit musste ich zum mpu. das erst mal zur vorgeschichte. so, dann war ich beim mpu und die gute frau hat mir einen abstinenznachweis über ein jahr verschrieben. und nun habe ich mich angemeldet für ein urinscreening über 12 monate. ich hab leider keine ahnung ob 3 oder 6 monate auch reichen. ich mach leider einfach nur das was die von mir verlangen und das sind 12 monate. ich habe mich letzte woche bei tüv süd angemeldet. wenn es irgendwie irgendwo auch "nur" über 6 monate reicht, dann melde ich mich wieder ab und melde mich dort an. ich hab keine erfahrung in dieser sache und bin über jeden tip und trick sehr sehr dankbar. mir geht einfach darum, das ich so schnell wie möglich einfach meinen führerschein wieder haben will. vielen dank an alle

0

Wenn du deine Abstinenz nachweisen musst (ich gehe mal ganz stark davon aus, dass du das nicht freiwillig und aus Langeweile machst), wird das einen Grund haben.

Insofern gibts für dich nur einen Rat: Lass die Finger weiterhin komplett vom Alkohol.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Awe 83,

das Beste wäre, wenn Du den Alkohol mal ganz weglassen würdest.

Ich habe gestern mein letztes Screening gemacht

und gehe ohne Sorge zur MPU.

Es könnte dir passieren, dass die Dich zu einem Kurs

für kontrolliertes Trinken schicken!!!

Kostet über 500 € !!

LG

Sepelinchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?