Urinprobe nach 4 Monaten Abstinenz mit Sicherheit negativ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man geht i.d.R. bei starkem regelmäßigem Konsum davon aus, das man Abbauprodukte bis maximal 12 Wochen nach dem letzten Konsum nachweisen kann.
Mit deinen 4 Monaten bist du ja über diesen 12 Wochen, also solltest du dir keine Sorgen machen.

Diese Zahlen gelten allerdings nur im Normalfall, Ausnahmen gibt es immer.
In einer Studie hat man mal herausgefunden, dass wenn ein Konsument einen relativ hohen Körperfettanteil hat, dann nach langer Abstinenz (ich glaube es waren 1,5Jahre aber nagel mich nicht drauf fest) sehr stark begonnen hat Sport zu treiben. Durch den Sport wurde das Fett, in dem sich die Abbauprodukte abgelagert haben verbrannt und die Abbauprodukte konnte mit Urintests wieder erkannt werden, obwohl der selbe Test vorher negativ ausfiel.
Diese Studie ist allerdings nicht wirklich repräsentativ, da es sich um nur eine Person handelte.

Achso und die Gutachter melden sich i.d.R. bei dir und du musst dann das Gutachten der Fahrerlaubnisbehörde vorlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

100% negativ weiß ich aus eigener Erfahrung war früher Dauerstoned

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, der Gutachter meldet sich, aber bei der Führerscheinstelle und die schreibt dir dann.

Wann es wirklich nicht mehr im Urin ist.....keine Ahnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso fragst Du nicht einfach nach dem Ergebnis der Urinprobe dort, wo Du sie abgegeben hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?