Urinprobe abgeben, thc noch nahweisbar?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

  1. Dein Urin soll nicht auf Drogen getestet werden, sondern auf bakterielle Infektionen des Urins.

  2. Betriebe, die Drogentests bei ihren Mitarbeitern durchführen wollen, müssen diese davon in Kenntnis setzen und ihr Einverständnis dazu einholen.

  3. Eine Beschleunigung des Abbaus von THC-Abbauprodukten im Körper ist kaum möglich bzw. durch sportliche Aktivitäten nur marginal. Durch viel Flüssigkeitsaufnahme wird der Urin lediglich verdünnt, was bei echten Urin-Tests als Fälschungsabsicht zählt.

  4. Es besteht in Deinem Fall außerdem die Möglichkeit sogenannten "Fremd-Urin" zu benutzen, d.h. eine befreundete Person ins Röhrchen urinieren zu lassen, aber unter Hinweis auf 1. ist dies ohnehin nicht nötig.

aXXLJ 30.03.2013, 07:28

Thx for *

0

Beschleunigen kannst du den Abbau nicht. Wie schon geschrieben, verdünnt viel trinken den Urin nur und würde als Fälschung dargestellt werden. Du kannst es ja evtl noch eine Woche heraus ziehen und dann müsste der Test negativ sein. Frag nach, wofür der Test sein soll, was du ins Röhrchen füllen sollst und wie auch schon beschrieben, ist der Nachweis im Haar zwar sehr sehr lange nachweisbar, aber da das Haar im Schnitt pro Monat 1cm wächst, kannst du dir selbst ausrechnen, (anhand deiner Haarlänge, wie oft du zum Frisör gehst, da der Nachweis im Haar von der Wurzel aus gemessen wird/ vom letztem Konsum ca 1 Monat später ist von der Wurzel aus nichts mehr nachweisbar). Wenn deine Haare 20 cm lang sind, würde man den Konsum von vor 10 Monaten im Mittelbereich nachweisen können. Aber davon mal ab, du hast ein Röhrchen bekommen und von einer Haaranalyse gehe ich nicht aus, weil die zu teuer ist. Und wenn noch keiner gefragt hat, wo das Röhrchen bleibt, würde ich ersteinmal garnichts machen, abwarten und erst auf Nachfrage dann mich erkundigen, was und wozu das alles sein soll. Bis dahin sollte dein Urin sauber sein. Im Blut ist THC nur paar Tage 2-4, je nach Konsum, nachweisbar. Auch nur nebenbei mal bemerkt. Abbauprodukte sind etwas länger nachweisbar, aber nicht positiv auf THC. Wenn du deinem Arbeitgeber mit rechtlicher Sicht ankommst, hast du zwar Recht, aber es würde ihn misstrauisch machen. Wenn du wirklich sicher gehen willst, gib zur Not einen fremden Urin abgeben, aber nur, wenn der letzte Konsum unter zwei Wochen her ist. Das beste ist, da du eh so wenig konsumierst, lass es doch ganz. Egal, ob Alk, THC, Medikamente oder andere (auch harte Drogen, wobei der Alk natürlich zugehört),,, es sind alles die besten Lösungsmittel. Sie lösen Arbeitsplätze, Wohnungen, das soziale Umfeld, Beziehungen, Ehen, Freundschaften und auch den Führerschein in nichts auf. Denk mal in Ruhe drüber nach, nachdem du dein aktuelles Problem ersteinmal in den Griff bekommen hast. Das soll nun gewiss nicht heißen, das du nie wieder was trinken sollst, oder sonst etwas, aber der Absturz kann schneller kommen, als man denkt. Das hat nichts mit Intelligenz, Bildung, Alter, Beruf, Umfeld, oder sonst etwas zutun. Ich kenne genug Leute, die sehr gute Jobs haben/hatten, Familie, Haus, usw. Selbst ein Polizist und sein Sohn, der auch Sherriff ist, waren/ sind voll auf Koks. Will nur sagen, es kann JEDEN erwischen. In dem Sinne, viel Glück, Kraft und auch ein wenig Einsicht. MfG, leon1310.

Leon1310 23.01.2013, 11:45

Gib mal bitte bei google "Nachweiszeiten THC" ein. Da bekommst du die verschiedenen Links, wie lange es wo nachweisbar ist (Haare, Blut, Urin,,,) und kannst dir selbst ein genaueres Bild machen. MfG, leon1310.

0
Leon1310 23.01.2013, 11:53

Bitte aus meinem längeren Bericht den Teil:"aber nur, wenn der letzte Konsum unter zwei Wochen her is" streichen. Danke. Gruß, Leon1310.

0

Wenn der Arbeitgeber Dir nicht mitteilt, was Du mit dem Röhrchen machen sollst, würde ich mir keine weiteren Gedanken dazu machen und es für Geo-Caching oder zur Aufbewahrung einer Tintenpatrone verwenden. Wenn der Arbeitgeber tatsächlich eine Urinprobe von Dir haben will, hast Du zwei Möglichkeiten. Erkundige Dich, auf welcher rechtlichen Grundlage diese Forderung beruht. In der Regel wird dann niemand mehr nach dem Röhrchen fragen. Oder aber, Du füllst gleich eine Probe von Deinem Hund ab. Ohne vollständige Aufklärung über Zweck, Notwendigkeit, rechtliche Grundlagen, Datenschutzerklärung etc. bekommt einzig und allein mein behandelnder Arzt eine Urinprobe - und zwar nur dann, wenn ich der Meinung bin, ich wäre krank.

Hallo FDFranz

Die Nachweiszeiten von THC und THC-Carbonsäure (Abbauprodukt von THC) sind stark von den zuvor konsumierten Mengen abhängig. Ein grobes Raster:

Ein einmaliger Joint kann 24-36 Stunden nachgewiesen werden

bei gelegentlichem Konsum: im Blut: 2-3 Tage, im Urin: 7-10 Tage

bei regelmäßigem Konsum: 3 Wochen im Blut, bis zu 8 Wochen im Urin

ich denke aber nicht, dass dein Arbeitgeber Urin von dir haben will:-)

Die Informationen zu den Nachweiszeiten und Grenzwerten stammen vom Medizinisch-Diagnostischen Labor Heilbronn. Da jeder Körper sehr unterschiedliche Eigenschaften vorweist sind diese Werte als Richtwerte zu sehen.

Nachweiszeiten :

Cannabinoide im Urin :

einmaliger Konsum : 24 - 36 Stunden mäßiger Konsum : 5 - 10 - 20 Tage chronischer Konsum : Wochen bis Monate

Normalerweise müsste das höchstens eine Woche nachweisbar sein, denn es war ja nur eine Ausnahme (in wikipedia schreiben sie 12 Stunden im Blut!). Was hilft, ist viel zu trinken (eher warmes Trinken wie Tee, kein Alkohol!). Denn so wird dein Körper gut durchblutet usw. und dann müssten auch die letzten Nachweisspuren weg sein!

Viel Erfolg

joe1998

Frag doch noch mal bei deinem Arbeitgeber nach. Dass ein Arbeitgeber direkt eine Urinprobe verlangen darf, ist mir neu. Er kann dich höchstens bei begründetem Verdacht zu einem Amtsarzt oder Betriebsarzt o. ä. schicken. Wer weiß, für was das Röhrchen sein soll!

ginatilan 22.01.2013, 16:56

genau

0
FDFranz 22.01.2013, 16:57

hallo, da es bei dem betrieb um hygiene geht ( umgang mit lebensmitteln) kann es sein, das es für etwas in die richtung ist?

0
ginatilan 22.01.2013, 16:59
@FDFranz

das Röhrchen wird dann für den Stuhlgang sein, Lebensmittelgesetz

0
aXXLJ 23.01.2013, 09:30
@ginatilan

Da wird die Laborhelferin aber Augen machen, wenn jemand ins Röhrchen geschissen hat - statt reinzupinkeln....

;-)

0
ginatilan 23.01.2013, 15:48
@aXXLJ

sorry, aXXLJ, aber da täuscht du dich.

habe ich selber auch abgeben müssen

0

Leider muss ich dir sagen das der THC-Gehalt bis zu einem Jahr im Blut nachweisbar ist!

Etwas anderes: Mit welchem Recht kann dein Arbeitgeber eine Drogentest von dir verlangen?

FDFranz 22.01.2013, 16:54

eine blutprobe muss wohl ein arz machen, da ich es aber zuhause machen soll wird es wohl eher eine urinprobe sein

0
ginatilan 22.01.2013, 16:56
@FDFranz

dann nimm doch den Urin eines anderen Familienmitglied

0
ginatilan 22.01.2013, 16:55

Leider muss ich dir sagen das der THC-Gehalt bis zu einem Jahr im Blut nachweisbar ist!

so schlau wie dein Nick ist scheinst du aber nicht zu sein:-)

nö, also jetzt ohne Spaß:

so lange ist das im Blut nicht nachweisbar

0

im urin kann man das zeug 14 tage nachweisen, in den haaren kann mans ewig nachweisen

FDFranz 22.01.2013, 16:51

siher? ich habe was von 2-9 tagen gelesen ... und wenn man viel wasser trinkt und sport maht soll es sich schneller abbauen?! ist das richtig?

0

Ohne irgendwelche Infos verteilst du einfach deine Körperflüssigkeiten? Wieso hast du nicht nachgefragt?

Es kann bis zu Monaten nachweisbar sein.

FDFranz 22.01.2013, 16:52

ih habe bis jetzt nichts verteilt, ich hatte keine zeit bei der abholung

0

Was möchtest Du wissen?