Urheberrecht/Patent bei Kunst

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"4. Werke der bildenden Künste" sind laut UrhG § 2 automatisch geschützt: http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/index.html

Allerdings nur, wenn sie die dafür nötige Schöpfungshöhe (s. Wikipedia) erreichen.

FAQs (das ist die Mehrzahl von FAQ, dafür benötigt man keinen Apostroph) in einem Blog (oder meintest du einen Schreib-Block?) sind nett gemeint, aber rechtlich unverbindlich. Anders sähe es aus mit AGBs in einem Vertrag.

Patente gibt es nur für neue technische Entwicklungen. Man kann aber ein Design anmelden beim DPMA.de, um es für ein paar Jahre zu schützen. Dies empfiehlt sich für schlichtere schöpferische Ergebnisse, die nicht die nötige Schöpfungshöhe erreichen, um automatisch geschützt zu sein nach UrhG § 2 - etwa ein tolles Muster für eine Krawatte.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Patent solltest Du unbedingt einreichen!

Dann hast Du eine rechtliche Handhabe gegen Plagiatoren und gegen Diejenigen, die an Deiner Statt ein Patent anmelden!

Man kann auch Geschmacksmuster schützen, darüber informiere Dich bitte!

FAs in einem Blog interessieren Niemanden, Deine Kunst aber schon, zahle besser nicht Lehrgeld, indem Du feststellen musst:"UUPPPSS!Da hat Jemand meine Idee geklaut !" Und dagegen kannst Du dann wegen fehlender Rechte nichts unternehmen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GerdausBerlin
06.09.2014, 03:27
Ein Patent solltest Du unbedingt einreichen!

Patente für Möbel gibt es nur, wenn man sie technisch verbessert - nicht, wenn man sie schöner designt!

"Das Patent schützt neue technische Erfindungen;" http://dpma.de/patent/index.html

Gruß aus Berlin, Gerd

0

Was möchtest Du wissen?