Urheberrecht in einem Schriftstück- wie kennzeichnen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Kennzeichnung wäre sinnlos, denn du würdest eine der Schranken des Urheberrechts behindern. http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__46.html

§ 46 Sammlungen für Kirchen-, Schul- oder Unterrichtsgebrauch

(1) Nach der Veröffentlichung zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung von Teilen eines Werkes, von Sprachwerken oder von Werken der Musik von geringem Umfang, von einzelnen Werken der bildenden Künste oder einzelnen Lichtbildwerken als Element einer Sammlung, die Werke einer größeren Anzahl von Urhebern vereinigt und die nach ihrer Beschaffenheit nur für den Unterrichtsgebrauch in Schulen, in nichtgewerblichen Einrichtungen der Aus- und Weiterbildung oder in Einrichtungen der Berufsbildung oder für den Kirchengebrauch bestimmt ist. Die öffentliche Zugänglichmachung eines für den Unterrichtsgebrauch an Schulen bestimmten Werkes ist stets nur mit Einwilligung des Berechtigten zulässig. In den Vervielfältigungsstücken oder bei der öffentlichen Zugänglichmachung ist deutlich anzugeben, wozu die Sammlung bestimmt ist.

Alles andere was über die Schule hinausgeht, kann verfolgt werden - wie du das Kennzeichnest, steht dir nach § 13 Urhg völlig offen... nur das "C" kannst du lassen, denn es wirkt in Deutschland nicht und kommt aus den angloamerikanischen Raum

user547957 04.04.2013, 23:35

Eine bloße Kennzeichnung behindert doch nicht §46. Darüberhinaus ist es auch nicht richtig, dass 'alles andere' verfolgt werden kann. Das Zitatrecht z.B. besteht weiterhin.

Das "C" wird auch von großen Verlagen zur Kennzeichnung verwendet, obwohl es aus dem amerikanischen Copyright kommt und keine rechtliche Bindung hat. Es kennzeichnet eben nur. Schau mal in ein beliebiges Buch, auf die ersten Seiten (üblicherweise Seite 4 - siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Titelei ).

Zwar ist es nicht nötig, auf das Urheberrecht extra hinzuweisen, aber wenn man es will, halte ich eine Formulierung für empfehlenswert, die pauschal 'jeder Verwendung außerhalb der Schranken des Urheberrechts' widerspricht.

0

Rein juristisch ist das nicht einmal notwendig, aber Du kannst ein "c" in einem Kreis (über die Zeichentabelle in jeder normalen Schriftart zu finden), dann Deinen Namen und das Jahr einfügen: © adianthum 2011

Dein Begehren ist nicht völlig nach zu vollziehen, ich deute mal !

Du könntest mit Kosten verbunden den Weg eines Patentschutzes gehen (?). Ein sachlicher Wert sollte in Verbindung stehen.

Veröffentliche den Text als wissenschaftliche Arbeit bei einem Verlag. Das Erscheinungsdatum und der Bezug auf Dich, Autorenschaft, gewährt Dir in gewissem Umfang Urheberrecht !

Letztendlich ist wohl immer der Inhalt entscheidend, wenn es darum geht schriftliche Zusammenhänge zu äußern. Selbst die beste Erfindung kann es nötig machen, um Geldgeber zu werben - also, wenn auch in begrenztem Maße, in die Öffentlichkeit zu gehen.

MfG.

adianthum 16.08.2011, 23:19

Ich will Texte für VHS Kurse in eine bestimmte Form bringen und als Unterrichtsmaterial benutzen. Dazu habe ich eine Idee für die Umsetzung, wie es bisher noch nicht in dieser Form gemacht wurde. Und diese Form- und natürlich auch meine Texte zum Thema- selbst geschrieben- zusammengestellt aus Informationen aus Büchern, Net, Erfragtem, und sonstwo gelesenem- möchte ich als von mir geschrieben, gesammelt- was auch immer!- gekennzeichnet und geschütz haben. Ich möchte nicht, dass andere meine Texte hernehmen und für ihre eigenen Zwecke "klauen".

0

Ergänzend zu dem, das stelari schon richtig geschrieben hat ...

Und diese Form- und natürlich auch meine Texte zum Thema- selbst geschrieben- zusammengestellt aus Informationen aus Büchern, Net, Erfragtem, und sonstwo gelesenem- möchte ich als von mir geschrieben, gesammelt- was auch immer!-

... kannst Du an Texten, die Du nur gesammelt hast, keine Rechte erwerben. Entweder, die Rechte sind bei den bisherigen Autoren, dann verstößt Du mit der Sammlung und Veröffentlichung dagegen. Oder die Texte sind frei, dann kannst Du die Rechte nicht einsammeln.

An der Form der Veröffentlichung wirst Du, schätze ich auch einmal, keine Rechte erwerben. Das wäre nur über ein Patent möglich.

user547957 04.04.2013, 23:43

Ist die Frage, was er genau meint: Hat er die Texte oder die Informationen gesammelt? Bloße Informationen sind für sich urheberrechtsfrei - allerdings nicht in jeder Form und in jedem Kontext.

0

"© Dein Name. All Rights Reserved/Alle Rechte vorbehalten"

Gar nicht. Das Urheberrecht greift auch so.

Was möchtest Du wissen?