Urheberrecht beim Lieder Arrangieren?

2 Antworten

Die Stücke unterliegen dem Urheberrecht, wenn der Komponist nocht set mehr als 70 Jahren verstorben ist und du musst bei einer öffentlichen Aufführung diese ohnehin bei der GEMA anmelden und für die gespielten Stücke dann auch die entsprechenden Gebühren abführen.

UrhG § 24 Freie Benutzung greift für dich nicht, siehe Absatz 2:

"(1) Ein selbständiges Werk, das in freier Benutzung des Werkes eines anderen geschaffen worden ist, darf ohne Zustimmung des Urhebers des benutzten Werkes veröffentlicht und verwertet werden.

(2) Absatz 1 gilt nicht für die Benutzung eines Werkes der Musik, durch welche eine Melodie erkennbar dem Werk entnommen und einem neuen Werk zugrunde gelegt wird."

Also greift für dich UrhG § 23 Bearbeitungen und Umgestaltungen:

"Bearbeitungen oder andere Umgestaltungen des Werkes dürfen nur mit Einwilligung des Urhebers des bearbeiteten oder umgestalteten Werkes veröffentlicht oder verwertet werden. (...)"

Du musst also den Urheber fragen vor einer Aufführung, und dessen Vertragspartner, z. B. die GEMA.de oder den Musikverlag des Urhebers.

Aber auch dir stehen am Ende Rechte zu, bis auf die Einschränkung am Ende von UrhG § 3 Bearbeitungen:

"Übersetzungen und andere Bearbeitungen eines Werkes, die persönliche geistige Schöpfungen des Bearbeiters sind, werden unbeschadet des Urheberrechts am bearbeiteten Werk wie selbständige Werke geschützt. Die nur unwesentliche Bearbeitung eines nicht geschützten Werkes der Musik wird nicht als selbständiges Werk geschützt."

Gruß aus Berlin, Gerd

Aber ich leite ja nicht das Orchester, sondern spiele mit. Ist das nicht die Aufgabe des Dirigenten dann ? Also es ist ein Jugendorchester...

0
@moana99

Worauf bezieht sich deine Frage? Als Arrangeur bist du nun Mit-Urheber des neuen Werkes laut UrhG § 3 Bearbeitungen. Damit steht dir für jede Aufführung des Werkes eine UrhG § 32 Angemessene Vergütung zu.

Eine solche steht aber auch dem Komponisten des Originals zu (bzw. dessen Erben). Zuständig dafür ist der Veranstalter eines öffentlichen Konzerts - das kann der Dirigent sein, das kann der Arrangeur sein, das kann der zweite Geiger sein, das kann der Hausmeister der Festhalle sein ... in der Regel ist der Veranstalter aber der Geschäftsführer des Jugendorchesters.

Der muss dann auch der GEMA.de eine Liste der aufgeführten Stücke zuschicken, und für jene Stücke eine Gebühr zahlen, die durch die GEMA vertreten sind - also eventuell auch Stücke, die du arrangiert hast.

Der Veranstalter (oder stellvertretend sonst wer, z. B. der Komponist) muss vor der ersten Aufführung des arrangierten Werkes auch die Zustimmung des Komponisten des Originals einholen, dass deine Bearbeitung des Werkes öffentlich aufgeführt werden darf!

Gruß aus Berlin, Gerd

0
@GerdausBerlin

PS. Falls die GEMA nicht zuständig ist für das von dir arrangierte Stück, steht dem Urheber des Originals (genauso wie dir als Arrangeur, wenn du nicht Mitglied der GEMA bist) eine Vergütung direkt vom Veranstalter zu.

0
@GerdausBerlin

Okay damit ist meine Frage geklärt :D danke für die schnelle und ausführliche Antwort

0

Kann man gemeinfreie Lieder auch kommerziell nutzen?

Also bspw ein Lied ohne Urheberrecht nachspielen und damit Geld verdienen...

...zur Frage

Musik mit klassischen Instrumenten- Empfehlungen?

Hallo zusammen,

ich mag total gerne den Klang von Cello, Marimba/ Vibraphon, Hörner, Kontrabass und Klavier.

Ich mag aber nicht so sehr große Orchester und auch keine klassischen, ewig langen Stücke. Ich brauche Wiedererkennungsmelodien wie z.B. bei der MinimalMusik (z.B. W. Mertens).

Kann mir jemand melancholische oder auch belebende Lieder nennen, in denen ein paar dieser Instrumente vorkommen und die vom Ablauf her für Laien "übersichtlich" sind? Jazz kann, muss aber auch nicht sein.

Mir geht es einfach darum, durch ein paar qualitative Tipps neue Eindrücke zu gewinnen und mein Wissen in diesem Bereich zu erweitern.

...zur Frage

Remix Urheberrecht?

Wie sieht es mit dem Urheberrecht bei Remixen aus? Woher weiß man welche Lieder man remixen und dann z.B. auf Soundcloud hochladen darf?

...zur Frage

Urheberrecht als DJ-Youtuber?

Hallo zusammen. Ich bin schon seit längerem als Dj am spielen (privat) & habe auch mit Youtube angefangen. Beim ersten hochgeladenen Mix gab's keine Probleme aber bei meinem zweiten Mix waren von 12 mind. 8 nicht nutzbar da ich dem Urheberrecht verstosse obwohl ich bei meinem ersten Mix auch Lieder von Plattenfirmen wie Spinnin' Records & revealed nutzte. Was darf ich nun für meinen nächsten Mix für Lieder nutzen? Danke..

...zur Frage

GEMA Gebühren -Arrangements?

Hey Leute :) Ich spiele bald Klavier bei einer Lesung. Die Veranstalterin möchte wissen, welche Lieder älter als 80 Jahre sind, weil man bei diesen ja keine Gebühr zahlen muss. Mein Frage ist es jetzt, wie sieht es mit Arrangements aus? Wenn das Stück (sehr) alt ist, es aber jemand neu arrangiert hat, muss ich dafür dann auch Gebühren bezahlen? bzw. Gibt es eine Seite, auf der man die Namen der Stücke eingeben kann und sieht, ob man GEMA Gebühren zahlen muss oder nicht? Vielleicht kennt sich jemand von euch ja damit aus...Danke schonmal ;)

...zur Frage

für die letzten 100 Jahre typische Klavierstücke

Ich möchte spontan ein Medley für Klavier arrangieren, und zwar soll es als "Zeitreise" durch die Zeit von 1910 bis 2010 aufgebaut sein und ganz, ganz typische Stücke des jeweiligen Jahrzehnts sollen angespielt werden (es müssen nicht exakt 11 Stücke sein, und auch nicht immer mit gleichmäßigen zeitlichen Abständen, aber man sollte schon den Eindruck bekommen, wie man langsam auf de Zeitstrahl von 1910 bis 2010 entlangfährt und weiß, wo man grad in etwa ist).

Stilrichtung kann alles sein: Klassik, Jazz, Musical/Oper, Rock/Pop... hauptsache, das Klavier spielt eine tragende Rolle und bestimmte Themen und Motive sind sofort wiederzuerkennen.

So auf Anhieb fällt mir da z.B. ein

Scott Joplin - The Entertainer (1902, passt so gerade noch)

Comedian Harmonists - Mein kleiner grüner Kaktus (1930er, zwar kein reines Klavierstück, lässt sich aber trotzdem sehr stilecht für Klavier arrangieren)

für die 1950er vielleicht "Great Balls Of Fire" von Jerry Lee Lewis... oder "Take Five" (wobei der 5/4-Takt innerhalb eines Medleys eine Herausforderung wäre...)

in den 70ern/80ern evtl. Stücke von Queen oder "Music" von John Miles, Meatloaf, Billy Joel evtl. ABBA oder ein dt. Schlager?

dazu noch ein bekanntes Musical-Thema... bishin zu heutigen R&B-Riffs...

Also, wer auch immer eine schöne Idee hat, welche Stücke noch so in Frage kämen, bitte melden!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?