Urheberrecht auf YouTube (GEMA) Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

UrhG § 15 Allgemeines: "(2) Der Urheber hat ferner das ausschließliche Recht, sein Werk in unkörperlicher Form öffentlich wiederzugeben (Recht der öffentlichen Wiedergabe)." http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/index.html

Wenn der Urheber Mitglied der GEMA.de ist, kann man aber auch von dort ein Nutzungsrecht erhalten. Ansonsten in der Regel von der Plattenfirma, an die der Urheber die ausschließlichen Nutzungsrechte abgetreten hat,

Ohne eine vorherige UrhG § 31 Einräumung von Nutzungsrechten kann es zivilrechtliche und strafrechtliche Konsequenzen haben:

  • Zivilrechtlich nach UrhG § 97 Anspruch auf Unterlassung und Schadensersatz und § 97a Abmahnung. Dies greift, sobald man sieben Jahre alt ist.
  • Strafrechtlich nach UrhG § 106 Unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke und § 109 Strafantrag. Dies greift, sobald man 14 Jahre alt ist.

Dass dann noch Ärger mit der Mitgliedschaft bei Youtube hinzukommt, scheint die Leute am meisten zu sorgen. Wohl, weil das am meisten vorkommt.

Gruß aus Berlin, Gerd

also zu nächst mal muss die Band selbst der Verwendung des Songs in deinem Video zustimmen.die haben üblicherweise die Rechte daran. bzw. der Musikverlag unter deren vertrag die band steht.

hast du die zustimmung, kommt es auf die gema an. die darf aber nur mitreden, wenn die musik gewwerblich genutzt wird. d.h. das video z.b. zu werbezwecken in einem kaufhaus läuft. wenn es nur bei youtube zu sehen ist, ist das noch nicht gewerblich, sofern die freundin kein werbeagreement mit youtube hat. d.h. an jedem abspielen des videos geld verdient.

übrigens. das schlimmste ungemach was von seiten youtube kommen wird ist das löschen des betreffenden videos. seitens des rechteinhabers der musik kann schlimmeres drohen.. z.b. eine strafbewärhte unterlassungsverfügung...

lg, Anna

TheStone 06.09.2014, 08:43

"hast du die zustimmung, kommt es auf die gema an. die darf aber nur mitreden, wenn die musik gewwerblich genutzt wird. d.h. das video z.b. zu werbezwecken in einem kaufhaus läuft. wenn es nur bei youtube zu sehen ist, ist das noch nicht gewerblich, sofern die freundin kein werbeagreement mit youtube hat. d.h. an jedem abspielen des videos geld verdient." Das ist nicht korrekt. Der Gema kommts lediglich auf die Veröffentlichung an.

0
GerdausBerlin 07.09.2014, 01:00

Wo steht, dass es darauf ankommt, dass man mit dem Video Geld verdient?

Dürfte ich dann ein Gratis-Konzert geben vor 100.000 Leuten, ohne die Urheber zu beteiligen - nur weil ich am Ende Miese mache?

Oder muss ein gemeinnütziger Vereine keine GEMA-Gebühren berappen?

Gruß aus Berlin, Gerd

0
Peppie85 08.09.2014, 05:58
@GerdausBerlin

das nicht, aber man darf 100000 freunde einladen für einen gemütlichen Musikabend.. und muss dafür keine gebühr berappen...

lg, Anna

0

Eine sehr spezielle Frage! Daher fasse ich mich kurz - wenn ihr in dieser Angelegenheit wirklich echte Sicherheit haben möchtet, dann fragt bei Youtube direkt nach oder, auch wenn es Geld kostet, bei einem Fachanwalt. Wenn es darum geht möglicherweise Urheberrechte zu verletzen, würde ich mich keinesfalls auf einen laienhaften Rat einer solchen Plattform wie dieser verlassen, denn das kann im schlimmsten Fall mal richtig Geld kosten. Besser ist es, im Zweifel gleich auf die Verwendung eines offiziellen Songs als Hintergrundmusik für eigene Videos zu verzichten.

es kann sein dass das video gesperrt wird und du einen von 3 strikes kriegst(bei 3 strikes is kanal gesperrt)

EmilyUshiiX 06.09.2014, 03:41

Vielen Dank für Deine schnelle Antwort! :)

Doch kann man bei einem Video auch schon eine schriftliche Abmahnung bekommen,sowie eine Geldstrafe ?

(Wie in dem Fall von 12 Songs mit 250.000€ Strafe)

Und könnten wir vor Gericht kommen,bzw. in Haft ? Den wir sind beide 16.. :O

0
GaMiNgIsGoOd 06.09.2014, 03:46
@EmilyUshiiX

Das weiß ich nicht genau,denn es ist ja so das (ich) eine strafe wegen filesharing bekommen hab(runterladen und hochladen von dateien) und im prinzip lädt man ja teile des songs hoch, ich denke da ist eine kleine gesetzeslücke

0

Wenn die Band keine GEMA-Freie Musik spielt, darfst du sie nicht verwenden!

TheStone 06.09.2014, 04:04

umgekehrt...

Wenn sich ein Urheber von der Gema vertreten lässt, gibts dort die Nutzungsrechte zu kaufen. Ansonsten ist die persönliche Zustimmung des Urhebers notwendig.

0
TheStone 06.09.2014, 04:08
@TheStone

Da die Gema offenbar der Meinung ist, dass google bei einem youtubeupload der Ansprecher ist, und nicht der uploader, gibts bei der Nutzung von Gemamaterial höchstens was von youtube auf die Finger. Bei nichtgemamaterial wäre auch eine Schadensersatzklage des Urhebers drin...

0
TheStone 06.09.2014, 04:11
@OlafSchaade

"Wenn die Band keine GEMA-Freie Musik spielt, darfst du sie nicht verwenden!" Ein Urheber lässt seine Nutzungsrechte von der Gema verwalten weil er will, dass seine Musik von anderen Leuten (gegen Bezahlung) veröffentlicht wird. Bei einem Urheber, der sich nicht von der Gema vertreten lässt, ist der Erhalt der Nutzungsrechte daher oft komplizierter.

0
OlafSchaade 06.09.2014, 04:15
@TheStone

Bei Youtube dürfen keine Gema-Songs gespielt werden. Also bleibt einem hier einzig und allein Gema-Freie-Musik!

1
TheStone 06.09.2014, 08:39
@OlafSchaade

"Bei Youtube dürfen keine Gema-Songs gespielt werden" Das stimmt so nicht.

0
OlafSchaade 06.09.2014, 08:49
@TheStone

Na dann probiere es doch mal, das Video würde schneller gesperrt als dir lieb ist! Unter Umständen sogar schon bevor du es Veröffentlichen kannst ;)

0
TheStone 06.09.2014, 20:14
@OlafSchaade

Du glaubst ernsthaft, dass in youtube in Deutschland keine Musik zu hören ist, deren Nutzungsrechte von der Gema vertrieben werden? ;)

0
TheStone 06.09.2014, 20:15
@OlafSchaade

"Verboten ist Verboten ;)" Hast du mein Posting überhaupt verstanden?

0
GerdausBerlin 07.09.2014, 01:32

Du verwechselst hier GEMA-freie Musik und Gemeinfreie Musik.

Frei verwenden darf man nur Werke, die der https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinfreiheit unterliegen.

Für eine GEMA-Freiheit gilt dies mit Sicherheit nicht! Da möchte der Urheber einfach seine Rechte selbst geltend machen - ohne die Hilfe einer Rechte-Verwertungs-Gesellschaft wie die GEMA.

Gruß aus Berlin, Gerd

0

Was möchtest Du wissen?