urfaust faust oder faust II

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Urfaust war wohl mehr eine Art "Sage" im weitesten Sinne. Er wurde sogar von Laienbühnen gespielt, so , wie viele andere Geschichten, die mit dem Teufel zu tun hatten , auch. Goethe (nicht Schiller!!) hat aufgrund dieser Rahmenhandlung seinen Faust I geschrieben, der auch heute noch der meistgelesene Faust ist. Und Grundlage für den späteren Faust 2. Ob Du überhaupt den UrFaust lesen willst, weiß ich nicht. Ich halte ihn nicht für erforderlich. Und bis zum Faust II ist es noch ein bißchen hin. Aber Dr. Faustus" (von Thomas Mann) ist auch interessant und sehr lesenswert, wenn Du bei diesem Thema bleiben möchtest.

28

vielen dank fuer diese ausfuehrliche antwort! jetzt verstehe ich das ganze ;) Lg

0

Der Urfaust ist eine erste Fassung, eine Art Entwurf. Du solltest mit der Tragödie 1. Teil (Faust I) beginnen. Am 2. Teil hat Goethe bis kurz vor seinem Tode gearbeitet, er wurde erst nach seinem Tode veröffentlicht. Zwischen dem 1. und 2. Teil hat sich Goethe lange nicht mit dem Faust-Stoff befasst.

28

und dann am schluss den urfaust lesen?! weil in einem buch ist dieser am anfang!??

0
49
@schwanmanon

Wenn du wirklich alle Teile lesen willst, meine ich: zuerst den Faust I, danach den Urfaust, er gibt dir Hinweise Goethes "Vorbereitung" auf den Faust I , danach dann den Faust II

0

Was möchtest Du wissen?