Uran , hat es etwas mit dem Uranus zu tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Namen der "Isotopen" wurden mehr oder weniger zufällig vergeben. Jedes Nuklid braucht ja irgendeinen Namen, wie sollte man das denn sonst bezeichnen. Dabei wurde unter anderem auf Planeten (Uranus, Pluto...) Städte (Darmstadtium, Rutherfordium...) und sogar auf Menschen (Einsteinium, Nobelium...) zurückgegriffen.

Ob es allerdings auf dem Uranus auch Uran gibt, muss sich in ferner, ferner Zukunft erst noch zeigen!

Wo liegt Rutherford? (Nicht begraben sondern die Stadt...)

0
@Bevarian

Rutherford ist eine Stadt im Bergen County, New Jersey, USA. Ob es sich bei "Rutherfordium" wirklich um die Stadt, oder um Ernest Rutherford handelt kann ich jetzt auch nicht mit Sicherheit sagen. Soviel mir bekannt ist, wurde es aber nach der Stadt benannt...

0

Ups, das ist mir neu! Warum sollte eine Kleinstadt der Namensgeber sein (OK - wir vergessen Darmstadt in dem Zusammenhang!), zumal doch viele Elemente nach großen Physikern/ Chemikern benannt wurden: Hahn, Mendelev, Kurtchatov...

0
@Bevarian

Es ist natürlich Ernest Rutherford, der als Namensgeber fungierte.

0

http://www.wasistwas.de/wissenschaft/alle-artikel/artikel/link//4b63acd97c/article/das-element-uran.html

Ein Planet als Namensgeber

Zuerst wurde Klaproths Entdeckung Uranit genannt, 1790 dann in Uranium umbenannt. Klaproth hatte seine Entdeckung beim Analysieren des Erzes aus dem Bergwerk „Georg Wagsfort“ in Wittigstal bei Johanngeorgenstadt in Sachsen gemacht. Er behandelte das Erz mit Säure und erwärmte es stark. Das Ergebnis bestand in einem schwarzen Pulver,** das er nach dem kurz zuvor entdeckten Planeten Uranus Uran nannte.**

Ich weiß, ich bin zu spät, aber falls Andere dieselbe Frage haben...

Ist ein galvanisches Element eine exotherme Reaktion?

Hi,

diese Frage kam mir eben durch Zufall aus. Die Definitionen von endo- und exothermen Reaktionen sind ja einfach folgende:

  • exotherme Reaktion: Energie wird frei
  • endotherme Reaktion: Energie wird benötigt

Bei einem galvanischen Element wird ja elektrische Energie durch Redoxreaktionen erzeugt, bei der Elektrolyse elektrische Energie benötigt. Das hieße ja logisch, dass galvanische Elemente exotherme und Elektrolysen endotherme Reaktionen sind, oder?

Danke für eure Antworten :)

LG

...zur Frage

Was haben Naturwissenschaften gemeinsam?

...zur Frage

Genauer Unterschied von einer Existenzaussage und Allaussage (Mengenlehre, Logik)?

Ich weiß schon was eine Existenzaussage ist und eine Allaussage. Es geht mir vor allem um die leere Menge die ja keine Elemente besitzt.

So gilt nach der Existenzaussage:

Es existiert ein Element in der leeren Menge, das nicht gilt...

Davon die Allaussage: Für Alle Elemente der leeren Menge gilt: jenes

Die erste Aussage ist falsch, das ist für mich verständlich. Da ja die leere Menge keine Elemente besitzt, existiert auch kein Element was die Aussage erfüllen könnte.

Die zweite Aussage soll richtig sein, total unverständlich. Ich kann sie mir zwar durch andere Wege trivial herleiten.

Aber es scheint das die Anderen die an sich so verstehen und ich eben nicht. Hauptsächlich verwirrt mich: Alle Elemente von der leeren Menge. Das geht doch nicht, so wird doch eindeutig impliziert das die leere Menge Elemente besitzen müsste damit die andere Aussage gilt. Tut es doch aber nicht, ex existiert kein Element.

Kann mir das irgendjemand verständlich erklären? Ich wäre wirklich sehr dankbar.

...zur Frage

Welche Elemente werden in der Kernspaltung in KKWs verwendet?

Welche Stoffe benutzt man in Atomkraftwerken um die Kernspaltung zu betreiben? Ich habe gelesen, dass Plutonium und Uran verwendet wird, stimmt das? Und ist das alles?

...zur Frage

welche der elemente sind spaltbar und warum?

so ich hätte mal an die chemiker oder physiker. welche elemente sind spaltbar und warum? und warum verwendet man im kernkraft werk uran? warum wird immer gesagt das plutonium entsteht im reaktor, ich dachte die spaltprodukte sind krypton und barium? lg

...zur Frage

Warum besteht die Sonne vor allem aus Wasserstoff und Helium?

Aus welchem Grund haben sich Wasserstoff und Helium unter dem Einfluss der Gravitation in der Sonne versammelt und warum befinden sich die schwereren Elemente in den Planeten?

Wenn unser Sonnensystem aus den Überresten einer Supernova entstanden ist, war am Anfang der Entstehung eine große Gas-Wolke aus allen bekannten Elementen. Vorwiegend aber Wasserstoff.

Da würde ich doch meinen, dass sich die schweren Elemente unter dem Einfluss der Gravitation eher in der Sonne versammeln und nicht gerade die beiden leichtesten - eben Wasserstoff und Helium?

Wo ist denn da mein Denkfehler?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?