Uralter Pc ruckelt bei bestimmten Sachen, welches Bauteil ist schuld,?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die von Dir aufgezählten Spiele sind nicht besonders fordernd für die CPU. Daher dürfte die Phenom CPU nicht das Problem sein.

Ich vermute den Engpass bei der sehr langsamen Grafikkarte. Für 40,- € gibt es neu nichts brauchbares.

Gebraucht findet man aber durchaus schon mal eine GTX 760 oder sogar GTX 770 zwischen 40 und 50,- €. Die ist zwar auch schon vier oder fünf Jahre alt, aber so viel schneller als deine aktuelle Grafikkarte, dass Du den Unterschied merken wirst.

Dazu gibt es noch aktuelle Treiber und damit auch spielspezifische Optimierungen, die besonders bei Hängern und Rucklern helfen.

Eine SSD beschleunigt enorm den Ordnerzugriff und das Starten, hilft aber wenig bei Problemen im Spiel.

Das Problem, lieber @derLordselbst ist das ich nicht weiß ob mein mainboard oder sonst was das mitmachen würde, klar wünsche ich mir n besseren pc, aber mich regt nur die eine Sache im mmorpg auf, das mein PC die kämpfe nicht schneller laden tut

0
@RobertMueller25

Der Schnittstellenstandard beim Mainboard ist unproblematisch. Selbst die neuesten Grafikkarten laufen noch darauf, nur ein paar Prozent langsamer. Ein Knackpunkt könnte das Netzteil sein. Wenn Du die genaue Bezeichnung hier postet, kann ich Dir aber sicher beantworten, welche Grafikkarte möglich ist.

0

Mit dem Programm MSI Afterburner könntest du im Spiel überwachen, woran es liegt.

https://www.youtube.com/watch?v=6nBe5CfEL10

Ich würde vermuten, dass bei Minecraft der Prozessor es nicht packt, die Probleme mit League könnten an einer zu langsamen Festplatte liegen.

Falls noch nicht vorhanden, könntest du versuchen, eine SSD einzubauen, und im gleichen Zug den Computer mal komplett plattmachen und Windows frisch auf der SSD installieren.

https://www.mindfactory.de/product_info.php/240GB-Kingston-A400-2-5Zoll--6-4cm--SATA-6Gb-s-TLC-NAND--SA400S37-240G-_1171433.html

Zunächst solltest du sicherstellen, dass der PC noch einen freien SATA-3-Daten- und einen SATA-Stromanschluss hat.

Die SSD und das Befreien des PCs von Datenmüll könnten Teile deiner Probleme lösen, aber die Ingame-Performance z.B. in Minecraft wirst du dadurch nicht verbessern können. Ein alter Computer ist eben ein alter Computer, bessere Hardware kann man sich nach wie vor nirgendwo herunterladen.

Der PC ist so alt, wie der durchschnitt der Menschheit auf dem Planten (keine schmuckel oder obszönen Sachen drauf :D , dennoch würden mir sämtliche Daten fehlen der letzen fast 10 Jahren

0
@RobertMueller25

Dann sicher die Daten auf einer externen Festplatte oder in einer Cloud. Wenn der PC seit Jahrzehnten nicht "durchgefegt" wird, brauchst du dich absolut nicht wundern, wenn der aus dem letzen Loch pfeift. Der Computer ist schwach und dann hat er auch noch ordentlich Ballast. Läuft. Beziehungsweise genau das Gegenteil.

0
@RobertMueller25

auch ziemlich mutig die Daten der letzten 10 Jahre ohne Sicherung auf der Platte zu lassen.

Wenn dir die Daten wichtig sind, solltest du sie bestenfalls auf 2 weiteren Platten regelmäßig sichern.

0

Das werden die CPU und die Festplatte sein.

Lass dir mittels MSI Afterburner Auslastungen etc anzeigen, dann siehst du was limitiert.

Eine SSD bekommst du schon für 40-50€, das wäre das erste was ich machen würde.

Was möchtest Du wissen?