2 Antworten

Auf dem Client kommt doch bestimmt eine Fehlermeldung. Es wäre schon hilfreich, diese zu kennen. Außerdem gibt es Logfiles. Es wäre auch sinnvoll zu wissen, welche Software auf den Clients zum Einsatz kommt. Außerdem legt Seafile auf dem Server diverse Logfiles an. Auch da lohnt ein Blick, dann muss man nicht im Nebel stochern. In der Regel liegen Logfiles in /var/log. Seafile legt mindestens eine Datei seafile.log an. Da Seafile auf einem Webserver aufsetzt, ist ein Blick in dessen Logfiles ebenfalls hilfreich. Für Apache: /var/log/apache2/access.log und /var/log/apache2/error.log

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Petter0
12.07.2016, 15:45

Hi franzhartwig,

danke für deine Antwort! Ich werde bei Gelegenheit mal in die Logs reinschauen und Diese falls dann noch nötig posten.

Lg Petter0

0

Ist jetzt nur eine Vermutung, aber hat dein SeaFile Server die nötigen Schreibrechte auf den Daten Ordner in dem er seine Daten abgelegt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Petter0
12.07.2016, 15:47

Hi Benedikt19,

Der Benutzer "Seafile", in dem der SeaFile-Server installiert ist, besitzt alle Rechte an dem Speicherplatz.

LG Petter0

0
Kommentar von Benedikt19
12.07.2016, 20:13

Wie gesagt war es nur eine Vermutung. Bei mir (zwar unter ownCloud) war es damals genauso.

0

Was möchtest Du wissen?