Upgrade von Windows 7 auf Windows 10? Sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Laut meiner Erfahrung funktionieren alle Programme, die auf Windows 7 funktionieren, auch auf Windows 10. Bei Spielen hast du also keine Einschränkungen.

Es gibt auf Win10 eine nervige Spieleconsole, die man aber deaktivieren kann.

Vorteile von Windows 10:

  • Installieren von Apps aus dem Windows Store
  • Neue Benutzeroberfläche
  • Apps wie z.B. Microsoft Edge, Wetter, Mail, Nachrichten, Karten, OneNote
  • Cortana (neue Suche, ähnlich wie Siri)
  • Weniger Windows-Updates (kommen gebündelt alle paar Monate)

Nachteile:

  • Manches ist nicht ohne Microsoft Konto möglich bzw. sehr schwierig
  • Ein paar Funktionen von Windows 7 Home Edition sind nur in Windows 10 Professional verfügbar (z.B. Gastkonto)
  • Manche Funktionen fehlen, z.B. Windows Media Center, Minianwendungen, Windows-Spiele, MPEG-2-Codec (nötig zum Wiedergeben von DVDs), Systemdiagnose, Diskettenunterstützung, ...

Ja, mach es , solange es noch kostenlos möglich ist

Windows 10 ist schnell , stabil , hat direktX12 für die neuen Spiele. 

Ein Mix aus Win 7 und win 8 Es ist die Zukunft  und mittlerweile ist  bereits das 1. große Update enthalten, also windows 10 update 1511, es  wurden über 4000 Bugs beseitigt . Ende des Monats kommt noch mal ein großes Update ,Thereshold 2

Windows 10 ist ein modernes OS , für die Zukunft gerüstet . Bei mir läuft es auf 3 PCs perfekt , vor allen jetzt , mit Therehold1 ist schneller geworden., die bugs wurden beseitigt

Der download ist noch bis zum 29.7.2016 kostenlos.

Nach der Installation kannst Du innerhalb der ersten 30 Tage problemlos zum vorigen windows zurück

Bei der Installation wird nichts gelöscht .Daten , Bilder ,Musik , Programme bleiben erhalten. Vor der Installation prüft Microsoft ob der Pc die technischen Voraussetzungen erfüllt

Sicher ist , alles was auch unter Win 8 , läuft auch unter windows 10 . Ob alle alten Spiele von win7 laufen ist nicht sicher .

Für ältere Programme gibt es einen Kompaktibilitäts Modus . 

War es einmal installiert, kannst Du es bei Bedarf jederzeit wieder neu installieren, es bleibt kostenlos , wenn es vor den 29.7. installiert wurde

Die Hersteller werden in Zukunft nur noch Geräte , Programme und Treiber für Windows 10 entwickeln

Du musst vor der Installation Deinen Virenscanner und etwaige Optimierungsprogramme deinstallieren , sie behindern die Installation.

Nach der Installation musst Du Deine Treiber aktualisieren oder von der Herstellerseite neu installieren.

Räume Deinen Pc vorher auf ,lass die Datenträgerbereinigung laufen , lösche  und deinstalliere überflüssiges

BlueGames 24.07.2016, 22:19

Das... hast du copy&pasted. Allsoo kenn ich schon. Aber trozdm danke ^^

2
ninamann1 24.07.2016, 22:20
@BlueGames

Natürlich , ich will ja nicht jedesmal einen ellenlangen Text neu schreiben

3
ninamann1 24.07.2016, 22:23

Die neue build Ende des Monats heißt jetzt Redstone 1

2
davidmueller13 24.07.2016, 23:27
@ninamann1

Nach der Installation kannst Du innerhalb der ersten 30 Tage problemlos zum vorigen windows zurück

Kleine Ergänzung: Dadurch das dein alter Key nicht in einen Windows 10 Key "umgewandelt wird", sondern du eine digitale Berechtigung dafür erhältst, kannst du jederzeit deine alte Windows Version wieder installieren und mit dem Key aktivieren.

1

Eine zweite, neue partition auf dem Datenträger erstellen. ca. 30 GB.

Das Media Creation Tool für Windows 10 bei Microsoft herunter laden und auf der zweiten Partition installieren. Zur Aktivierung den Win 7 Product Key verwenden.

Nun kann Win 10 oder Win 7 verwendet werden. Wenn 10 aktiviert wurde, kann es auf dem selben Computer immer wieder neu installiert werden.

ja, lohnt sich auf jeden fall! win10 ist in allem einfach besser.

aber sichere vorher unbedingt alle daten. hin und wieder ist das betriebssystem nach dem update schrott. also am besten gleich ne setup-dvd erstellen bevor du das update startest.

naja da du Windows 10 nicht benötigst solltest du es nicht runterladen da es dir nicht viel bringen würde. Ich habe mir mal selbst das update geholt und war stark entäuscht . Neben viel mehr Abstürzen und der tatsache das einige Programme nicht mehr richtig funktionierten habe ich mir auch schnell wieder Windows 7 runtergeladen. 

Unlängst  habe ich für 99 Euro einen gebrauchten Laptop von einer sozialen Einrichtung mit W7 erstanden.

Als erste habe ich W7 mit W7 Bordmitteln defragmentiert, mit dem Open Source Programm GParted gebootet und den Plattenplatz gedrittelt- Als zweite Partition habe ich NTFS mit 33% für W10 gewählt, dann eine EXT4 Partition mit 30% für Mint geschaffen und anschließend eine LINUX-SWAP Partition mit 1GB erzeugen lassen.

Folgend habe ich die W10 DVD gebootet (ISO vorher von MS heruntergeladen, versteht sich) und die Vollversion (kein Upgrade!!) auf der zweiten Partition installiert. Mit dem aufgeklebten W7 Schlüssel hat das prima geklappt.

Als nächstes habe ich von der Mint DVD gebootet (kostenfreier Download auf https://www.linuxmint.com/download.php) und das moderne, dauerhaft kostenfreie und hervorragend ausgestattete Mint auf der EXT4 Partition installiert.

Nun verwendi ich für den täglichen Bedarf wie mailen, sicher surfen, Briefe schreiben, rechnen, rippen, chatten, partitionieren, zeichnen, Handy kontaktieren, MP3 hören, Fotos verwalten, banking, Fotobearbeitung, Forentätigkeiten, Fotobearbeitung und alles andere ausschließlich das virensichere (laut BSI) Linux.

Nur falls mir jemand ein Kaufprogramm aufdrängen sollte, für das es im Mint AppShop keine Entsprechung gibt, kann ich sodann eine der beiden unsicheren Windows Versionen starten (nach dem Abkoppeln des Internets) um die Software zu verifizieren.

onomant 25.07.2016, 00:49



Linux Mint hat aus dem Hack nicht gelernt


Vor kurzem hat Linux Mint einen massiven Bruch seiner Sicherheit erlitten, der mit dem Diebstahl der Mitgliederdatenbank und kompromittierten ISO-Images einherging. Das kann jedem Projekt passieren. Entscheidend ist, was man daraus für Lehren für die Zukunft zieht. Bei Linux Mint scheint der Lerneffekt eher durchwachsen zu sein.

Gegen Mint gab es immer schon Vorbehalte

Gestandene Linuxer hegten schon immer ein gewisses Maß an Misstrauen gegenüber der auf Ubuntu aufbauenden Distribution Linux Mint. Das tat deren Verbreitung zu einer der beliebtesten Distributionen der letzten Jahre aber keinen Abbruch. Anlass zur Kritik gab des Öfteren die Aktualisierungspolitik der Distribution.

Mint-Updates sind in fünf Level gegliedert, wobei die Level vier und fünf standardmäßig blockiert sind. So werden Pakete wie X.org, der Kernel, der Browser Firefox oder VirtualBox nicht standardmäßig aktualisiert, wie in der Datei Mintupdate-Rulesersichtlich ist. Von Anwendern einer Anfänger- und Umsteiger-Distribution zu erwarten, das zu ändern, ist zuviel verlangt. Wer aber den Standard beibehält, läuft Gefahr, eklatante Sicherheitslücken auf seinem System zu haben.

https://www.computerbase.de/2016-03/kommentar-linux-mint-hack/

Viel Spaß weiterhin mit deinem ach so tollen Linux



0
gonzo1233 29.07.2016, 00:44
@onomant

Hallo Onomant, die Anzahl deiner Beiträge ist bewundernswert.

Die vielen Vorteile der freien Betriebssysteme wissen wir ja  beide sehr zu schätzen. MS würde Einbrüche nie zugeben.

Unlängst habe ich erfahren, dass Microsoft zwar vorschlägt, allgemeine Abgaben von Rechnernutzern zu erheben um die Schädlinge im Web damit bekämpfen zu können, aber nicht darüber informiert hat, dass nur die unsicheren Windows Betriebssysteme mit täglich 300000 neuen Virenvarianten zu kämpfen haben.

Laut www.BSI.de gibt es für Ubuntu Linux genau Null funktionierende Schädlinge - da funktioniert das Sicherheitskonzept, dass keine Software ins System schreiben darf.

0
onomant 29.07.2016, 08:59
@gonzo1233

BSI?? Gehören die nicht dem gleichen Verein an, für die das Internet Neuland ist??

0

Da windows sowieso kompatibilätsemulation besitzt kann es jeder software die eine andere version braucht diese einfach vorgaukeln, mainfeature bei windows

Kann mir vllt irgendwer Pro UND Contra Argumente nennen?
Da manche Kommentare nur: "Ja auf jeden Fall" oder "Ne abstuerze, bugs" beinhalten.
Danke bisher fuer die Kommis, ich wollte aber eigentlich ma so beiden Seiten mit Argumenten 'hoeren' :/

Ein Wechsel nach Windows 10 ist sinnvoll.

Was möchtest Du wissen?