Upgrade der Serienlautsprecher vom Golf 5?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich sehe das deutlich anders als Takiry. Natürlich lassen sich am Serienradio Verbesserungsmaßnahmen mit Erfolg durchführen.

Ein Autoradio hat am Ausgang etwas 15-18 W RMS, das haben auch in etwa die Serienradios, die ja auch nur von Radioherstellern zugeliefert werden.

Kommen wir zur Sache: Ich schlage zwei Maßnahmen vor. Einmal neue Lautsprecher, zum zweiten eine Türdämmung. Folgendes Youtube-Tutorial sollte sehr gut zeigen, was man da im einzelnen macht:

https://youtube.com/watch?v=JDtMhHVmQIU

Du siehst den Vorteil Nr. 1 deines Golf: Man befestigt die Lautsprecher direkt auf dem Türblech, nicht in einer wackeligen Kunststoff- oder sogar Pappseitentasche. Das erzeugt schon mal viel Stabilität. Dazu siehst du auch wie und wo man die Türen dämmt. Eine Autotür ist nun mal sehr weit weg von einem idealen Lautsprechergehäuse, da muss man was dran machen. Die Dämmung und der stabile Einbau der Chassis sind die Hälfte der Miete auf dem Weg zum guten Klang.

Zum Lautsprechersystem: Ich empfehle ein 2-Wege-System mit einer Anschlussimpedanz von 3 Ohm. Das ist für ein 4-Ohm-Radio (im Auto ist alle Audiotechnik grundsätzlich auf 4-Ohm-Impedanzen ausgelegt) zwar wenig, aber verkraftbar. Dafür gibt es aber auch einen verbesserten Wirkungsgrad, d. h. bei gleicher Pegeleinstellung spielt der Lautsprecher lauter - so kompensiert man den Leistungsnachteil gegenüber eines separaten Verstärkers. Die Hochtöner werden am besten im Bereich Spiegeldreieck auf's Armaturenbrett aufgesetzt und ausgerichtet oder eben an die Innenabdeckung des Außenspiegels.

Das AudioSystem MX165 ist mit etwa 90 € ein sehr gutes Set, besser noch ist das Eton POW 172 Compression (etwa 180 €). Das geht richtig ab und behält jegliche Souveränität auch bei heftigen Pegeln. Auch Gladen hat fast nur 3-Ohm-Systeme. Klanglich als 4-Ohm-System unbedingt zu empfehlen ist das audiophile Helix E 62 C (um 150 €).

Nächstes Upgrade wäre eine 4-Kanal-Endstufe für Frontsystem und Subwoofer sowie der Subwoofer an sich. Dazu fachgerechte Stromversorgung und Pufferkondensator, das erfordert aber dann zwingend schon eine Menge Installationskompetenz.

Danke für die Antwort, das scheint mir sehr plausibel!:)
Dann werde ich zusätzlich noch einen Fokus auf gute Dämmung legen!

0

Zuersteinmal möchte ich dich aufklären warum die "PC Lautsprecher" soviel billiger sind.

im Normales Heimbereich wird mit 230V AC gearbeitet. ein traum für verstärker und Kabelgrößen. bei 230V  z.B. 500Watt RMS für ein Heimkino zu erreichen ist mit 5 China Chips erledigt. (Klanglich natürlich nicht gut aber möglich)

Beim Auto reden wir von 12V was die ganze geschichte etwas schwieriger macht. Dadurch werden viel höhere Kabelquerschnitte und natürlich auch größere Verstärker gebraucht. Das kostet. Selbst wenn du dir ein Auna System oder Crunch oder so ein Müll in die Karre baust bist du IMMER viel teurer als bei einer 230V Variante.

Nun zum Auto:

du solltest dir erstmal klar machen was du möchtest. 5.1 z.B. ist im auto total überflüssig. Musik ist Stereo und bietet im Stereo betrieb den besten Sound. 5.1 musik ist ja auch ein wenig quatsch schließlich fliegt der Pianist nie in der musik quer durch den Raum ?!?!

Für wirklich guten Klang im Auto empfehle ich immer ein neues Radio, dazu eine 4 Kanal Endstufe und einen Subwoofer. außerdem 2x 4ohm 2 wege System für vorne. 

2 Kanäle behälst du für den Sub und brückst diese um mehr leistung zu erzielen. diese kommen an den subwoofer. 1 kanal geht nach vorne links und einer nach rechts. 

Dein autoradio hat im Schnitt 4x50Watt ausgang. eine einfache nachrüstbox hat ca 100watt leistungsaufnahme. Dafür brauchst du also ein verstärker. denn wenn du an den 50watt kanal einen 100watt lautsprecher anbaust kommen trotzdem nur 50watt denn mehr werden nie eingespeist. (nach und nach machst du dir natürlich dadurch dein radio kaputt aber darum geht es jetzt nicht)

500 Euro ist wirklich unterstes Segment wenn du Sound VERBESSERUNG willst. für 100 euro bekommst du auch schon sachen wie Crunch, MAC Audio, oder AUNA (pfui teufel!) Aber da empfehle ich dir lieber den standard zu lassen. -> Klingt besser

Wenn ich dir ein komplettes system für dein auto zusammenstellen soll dann sag bescheid entweder hier oder auf meinem ts.united-freaks.de

Was möchtest Du wissen?