Update - Wie schaffe ich es, dass man mir Zuhört?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

genau so ist das. Bei uns ist es mach macht 2 varianten und 3 wird dan genommen, ich kenn das schon nur mein neuer Kollege nicht.

wenn es zu lange dauert verweise auf den Mitarbeiter an dem es hängt. bemühe dich. Arbeitserfahrung ist wichtig und die die schon länger dabei sind wissen einiges einfach besser.

8minreis 07.08.2017, 13:24

dafür ist aber keine zeit. wir haben immer abgabetermine und ich bekomme ein vorgefertigtes layout. hanbeschrieben, danach richte ich mein raster aus, positioniere die produkte usw.

also genau nach deren anweisungen und dann gibt es 100 änderungen, da mir nicht zugehört wird interessiert es auch niemanden dass ich nichts dafür kann wenn die leute mir die produkte nicht geben.

0
Melinda1996 07.08.2017, 13:27
@8minreis

dafür ist immer zeit.

du scheinst deine arbeit noch sehr genau und richtig zu nehmen. warte ab das fällt.

0
8minreis 07.08.2017, 13:46
@Melinda1996

dann weißt du nicht wie groß unsere anzeigen sind. wir haben meist eine ganzseitige anzeige in der zeitung die vollgestopft ist mit produkten, die man alle setzen muss. dafür haben wir meist 4 tage zeit, evtl auch etwas weniger, da ich meist aber nicht alle produkte habe, sondern nur 30% davon dauert es ewig bis das blatt voll ist, daher bin ich meist freitag nachmittag fertig mit der seite. montag ist um 12 abgabe. daher bleibt da nicht mehr lange um noch 2 weitere variationen dieser seite zu erstellen. vor allem dann nicht, wenn man am montag wieder alles umstellen kann.

0
Melinda1996 07.08.2017, 13:49
@8minreis

und dennoch schaft man es immer ! siehst du ja. so ist die Arbeitswelt

0

Ein Zertifikat (egal ob Lehrabschluss oder Uni-Diplom oder Doktor) ist das eine. Man kann es gut sichtbar an die Wand nageln oder sich an die Stirn kleben. Es ersetzt jedoch nicht die Arbeitserfahrung (im Fachgebiet oder generell) und auch nicht das (Vertrauens-) Verhältnis, was über die Jahre aufgebaut wurde. Wenn ein junger Arzt frisch von seinem Studium kommt, mit dem allerneusten Wissen, so muss er sich dennoch erst das Vertrauen verdienen, was sich ein uralter Dorf-Arzt bei seinen Patienten über Jahre aufgebaut hat. Auch aus Bequemlichkeit werden die Patienten lange Zeit immer noch den alten Dorfarzt um Rat fragen.

Es ist nun kontraproduktiv, wenn Du Dich drüber ärgerst oder den Kollegen als Konkurrenten anschaust oder per Zwang Layout-Regeln durchdrücken willst, a la "ich habs doch immer schon gesagt". Ihr müsst als Team auftreten, ggü Euren "Kunden" also Auftraggebern, daher immer von "Wir" reden. Dann auch taktisch klug immer auf die bisherigen Arbeiten verweisen "Wir haben doch neulich bei XYZ dies&das gemacht (Layout ...). Laut Hr. Meier ist das sehr gut angekommen. Ich schlage vor, dass wir uns daran orientieren. Einverstanden?" ... oder "Zu Ihrer Idee / Ihrem Vorschlag baue ich mal die Alternative mit Layout XYZ auf, dann können wir gut vergleichen. Einverstanden." ...

Wenn Du das dann einige Monate so durchspielst, also im Team mit dem älteren Kollegen, und auch ihn immer wieder um Feedback bittest und gleichzeitig Deine Leistungen präsentierst, so wird er schnell vom "Wir haben das (gemeinsam) gemacht" zu "Übrigens, das war die Leistung von 8minreis. Top oder?" wechseln. Und so andere Personen Dir genauso vertrauen, wie ihm.

8minreis 07.08.2017, 13:43

aber wir arbeiten ja gar nicht zusammen. jeder macht seine aufgaben. er hat hauptsächlich den auto bereich und ich den fahrradbereich. wir sprechen halt ab und zu mal miteinander.

und diese regeln darf man nunmal nicht beugen. wozu war ich denn 3 jahre lang in einer schule die schweine teuer war? um dort dinge zu lernen die ich dann in die tonne kloppen kann, nur weil mein chef, der nichtmal eine email schreiben kann meint dass man das schnell mal ändern kann? ich weiß was ich tu, ich mach meinen job richtig und so wie ich es gelernt habe.

im endeffekt machen wir es ja sowieso immer so wie ich es machen wollte.

0
meinMeinung 07.08.2017, 14:00
@8minreis

Hast Du eigentlich gelesen, was ich geschrieben habe? Und versucht, zu verinnerlichen oder zu verstehen? Als Gegenbeispiel könnte ich jetzt auch bringen, dass Du 10 Jahre in der (sauteuren) Schule warst, wo man z.B. die Regeln über Groß- und Kleinschreibung etc. gelernt hat, die ganz offensichtlich auch gebrochen werden können, oder?

Anders gesagt, ich hab versucht, mögliche Gründe für die Situation darzulegen und gleichzeitig Empfehlungen zu geben. Scheinbar ist es jedoch einfacher (und auch schneller), ein wenig auf Bedauern zu gehen und auf die doch so inkompetenten Chefs, Filialleiter und Kollegen zu schimpfen.

0
8minreis 07.08.2017, 14:24
@meinMeinung

was soll ich denn machen? immer alles runterschlucken, es toll finden ignoriert zu werden obwohl ich im gleichen zimmer sitzte? jedes mal die arbeit 5x zu machen obwohl ich anfangs einen lösungsvorschlag gebracht habe der zum schluss dann auch übernommen wird? das ist frech und unfair. wenn das arbeiten ist dann werde ich bestimmt in 2 jahren vom staat leben, weil ich das nicht einsehe. ich gehe jetzt schon mit bauchschmerzen dort hin, weil ich angst habe dass es wieder so läuft.

btw legt auf solchen seiten wie dieser hier kein mensch wert auf groß- und kleinschreibung. in förmlichen briefen schreibe ich anders, keine sorge. außerdem ist das eine die arbeit und das andere das privatleben.

wir sind nunmal kein team, wie soll ich das was du gesagt hast dann aufnehmen? wir haben bis auf kleinigkeiten nichts miteinander zutun und wir werden auch nie zusammen zum chef zitiert, also ergibt das was du sagst in diesem zusammenhang keinen sinn, weil es einfach nicht möglich ist. wir haben unabhänige projekte.

0

Willkommen im Leben - so ist das als Grafiker, aber auch in der IT und und und...

Was möchtest Du wissen?