Unzufrieden mit meinem Studium, was soll ich nur machen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich würde dir zu allererst raten, auf keinen Fall abzubrechen, ehe du nicht etwas Neues hast.
Dann solltest du dir die Frage stellen, ob du im Moment wirklich am zukünftigen Beruf zweifelst (hast du denn mal in den Beruf reingeschaut durch ein Praktikum zB?), oder ob du im Moment einfach von der Fülle des Stoffes überschwemmt wirst. Die Umstellung von der Schule zur Uni ist groß, es heißt sich alles selbst zu erarbeiten, da kann einen das schon einmal erschlagen. Wenn du dich weiterhin für den Job interessierst, reicht es vielleicht auch, wenn du andere Fächer in Erwägung ziehst. Letztendlich ist es aber auf keinen Fall eine Schande das Studium abzubrechen und dann eine Ausbildung zu beginnen, im Gegenteil ich finde ich löblich, nicht nur zB des Geldes wegen zu studieren.
Ich wünsche dir alles Gute für deine Zukunft :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Scheuermanngirl,

Ich studiere Wirtschaftsinformatik und ich hab regelmäßig das Gefühl das ich hier nicht richtig bin. Aber ich ziehe es durch und es gibt dann auch wieder die Phasen wo ich glücklich bin mit dem was ich mache.

Lehramt ist natürlich was anderes, weil du da nicht wirklich drauf aufbauen kannst. Du solltest dir ganz genau überlegen ob du abrrechen möchtest. Es ist eine große Entscheidung. Ruf dir ins Gedächtnis warum du das Studium begonnen hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?