Unwohlsein Panikattacken.

6 Antworten

Hi, ich habe einen guten Tipp für dich in dieser Situation, wenn dir bisher noch ncihts geholfen hat probier es mal mit einer Hypnose, da kann dir die Angst genommen werden und du kannst dich wieder besser fühlen, ich habe damals auf Groupon recht günstig eine gefunden für 35 € oder eine Reki Behandlung kann dich auch wieder in einen Ausgleich bringen. Von ganzem Heryen alles Gute und wenn du noch weitere Tipps haben möchstest, schreib mir gerne.

Gerade um das Wohl deines ungeborenen Kindes solltest du vielleicht einen Psychologen aufsuchen... Du solltest probieren deine Gedanken zu beseitigen, oder wende dich an einen Freund (der Vater des Kindes vielleicht) sag ihm was los ist und er wird dir bestimmt helfen (oder wende dich an eine Freundin)

Hey das sind auch alles nur Gedanken, dass darfst du nicht vergessen!!! Ich habe auch echte Panikattacken im Moment ich denke auch ganz oft ich werde im Schlaf sterben oder sowas aber der Gedanke daran zu wissen das sich das alles nur im Kopf abspielt beruhigt mich einigermaßen, lass dich ansonsten kontrollieren (körperlich) das dir nichts fehlt halt so das es gar nicht dazu kommen kann du brauchst wirklich keine Angst zu haben, Stress dich nicht! Denk an dein kleines und konzentriere dich darauf, ich weiß sowas ist nicht einfach, aber sogesehen gibt es keinen Grund zur Sorge. Trink Tee, mach Entspannungsübungen und lenk dich ab und steiger dich auf keinen Fall ein! Ich leide an Sehstörungen und mach mich deswegen verrückt, aber ich komme meistens von der Panik runter durch positives Denken. Du schaffst das! :-)

Jaa ich steiger mich echt zu schnell rein.. aber ich kann einfach nicht anders.. Hab schon mal ein 24 Stunden EKG gemacht und da kam nur raus das ich ab und zu Zusatzschläge habe es aber nicht weiter schlimm ist.. aber mein Kopf macht was er will...

Mein Kopf legt mich eh im Moment während der Schwangerschaft ordentlich rein... Ich habe Zwangsgedanken die mir dazu noch echt Angst machen das ich jemanden umbringe das hört sich sicher echt krank an...

Ich hab einfach momentan nur angst..

0

Durchgehend traurig nach Magersucht?

Ich hatte eine zeitlang eine starke Essstörung. Bin nun aber auf einem sehr guten Weg der Besserung jedoch bin ich seit dem ich angefangen habe gegen die Magersucht anzukämpfen dauernd traurig. Anfangs wahr es eher seltener doch es wird in letzter Zeit schlimmer. Ich bekomme häufig Panikattacke (aufgrund meiner Abschlussprüfungen) und muss auch sehr häufig ohne ausschlaggebenden Grund weinen.
Zudem fühle ich mich immer total alleine und verloren sobald ich einen oder zwei Tage ohne meinen Freund bin.
Dieses Verhalten ist total untypisch für mich. Ich dachte erst es wäre nur eine Phase, doch so geht es jetzt schon eine ganze Weile.
Woran kann das liegen? Was kann ich gegen diese ständige Angst und Unsicherheit in mir tun?

...zur Frage

Kann man durch Panikattacken einen Herzinfakrt bekommen?

Kann man durch regelmäßige Panikattacken ( fast täglich, generalisierte Angststörung) einen Herzinfarkt bekommen selbst wenn man z.B. Gerade mal 18 Jahre alt ist und der EKG in Ordnung war? Habe mich im Internet mal über Symptome eines Herzinfarkts informiert, die meisten treffen aber auch auf Menschen zu die Panikattacken erleiden. Wie kann man eine Panikattacke von einem Ernstfall unterscheiden? & wie schädlich sind solche extremen Panikattacken? Das interessiert mich sehr. Danke im vorraus.

...zur Frage

Panikattacke während Flug....

Hallo, ich fliege heute von England nach Deutschland und hatte vor ein paar Wochen hier eine Panikattacke und seitdem habe ich Angst, dass es noch einmal passieren könnte. Was mir sehr zu schaffen macht ist einfach die Angst davor, da ich auch Flugangst habe UND seitdem ich hier bin auch Panikattacken bzw. die Angst vor Panikattacken. Ich versuche zwar ruhig zu bleiben und mich darauf zu freuen, dass ich wieder nach Hause kann, doch trotzdem habe ich Angst vor einer Panikattacke im Flugzeug, da ich mich während einer Panikattacke immer so hilflos fühle und auch dieses Gefühl hasse, dass ich die Kontrolle über mich selbst nicht mehr besitze. Könnt ihr mir Tipps geben ? Dankeschön.

...zur Frage

Panikattacken.. Druck im Kopf?

Guten Morgen ihr Lieben,

Ich bin 22 Jahre alt, rauche und bin etwas übergewichtig (10kg sind aber schon unten)

Seit August letzten Jahres leide ich unter Panikattacken. Hab ständig Angst einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt zu bekommen. MRT Kopf war in Ordnung im August und Herzultraschall, EKGs und Blut bis jetzt immer alles ok. Seit Wochen habe ich einen starken Druck im Kopf und bin wie benommen und habe Schwindel. Dann denke ich natürlich jedes Mal ich bekomme gleich einen Schlaganfall... meine Panikattacken sind schon viel weniger geworden deswegen frage ich mich ob die Symptome wirklich von der Angsterkrankung kommen? Kann mir jemand helfen oder kennt das jemand? Wäre schön wenn mir jemand etwas die Angst nehmen könnte..

Schönes Wochenende

...zur Frage

Angst,Panikattacken was tun?

Hallo, Ich hatte gestern Nacht eine Panikattacke ich hatte angst. Ich hab gezittert und ich schwitzte sehr. Hat es einen zusammenhang mit der pubertät? Bin 15 männlich.

...zur Frage

Panikattacke lösung?

Hallo, leidet wer an Panikattacken und irgendwelche Tipps wie man das kontrollieren bzw. sich beruhigen kann? Also bei mir sind folgende Symptome Innere Unruhe Angst vor einem Herzinfarkt Und es ist schwer zu atmen

Neurologe-EEG ist alles in Ordnung Kardiologe-Herz auch alles in Ordnung

Zu einem Psychologen will ich nicht hin weil es sich zeitlich mit der Arbeit nicht ausgeht Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?