Unwissentlicher Verkauf von Plagiaten

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nimms schnell zurück . Ob du da Original reinschreibst oder nicht , wenn Du Schuhe dieser Marke verkaufst , mußt du auch echte Ware liefern . Wenn er sich an den Hersteller wendet , dann kannst du eine sehr teuere Abmahnung mit zu unterschreibender Unterlassungserklärung bekommen . Das kostet schnell 1000 Euro und mehr . Es spielt dabei keine Rolle , ob Du Privatverkäufer bist und ob Du von der Fälschung wußtest oder nicht . Wenn Du ohne Absicht ein einzelnes gefälschtes Teil als Privatverkäufer verkaufst , dann machst Du dich wohl noch nicht strafbar , aber wenn Du angezeigt wirst , kann das trotzdem unangenehm sein . Außerdem könnte der Käufer von dir ein original Paar Schuhe dieses Typs verlangen , oder Schadensersatz verlangen, wenn Du das nicht machst . Also ich würd zusehen , daß die Angelegenheit schnell bereinigt wird. Du spielst mit dem Feuer .

Vielen Dank Horstie2 , für die zwar ernüchternde aber doch hilfreiche Antwort. An den Hersteller wird sich der Käufer nicht wenden , da dieser die Schuhe weiterverkaufen wollte und erst der nachfolgende Käufer die Originalität anzweifelte. Ob Gutachten erstellt oder nur geblufft entzieht sich meiner Kenntnis. Naja ...man lernt halt nie aus.

Danke auch den Anderen für die Antworten !

0

Sei froh wenn er den Kauf nur zurück abwickeln will und Dich nicht wegen Betrug anzeigt! Wenn Du den Markennamen verwendest in Deiner Artikelbeschreibung dann müssen sie auch original sein, egal ob Privat- oder gewerblicher Verkäufer.

ja, es ist verboten Plagiate zu verkaufen, du kannst sogar eine Anzeige deswegen bekommen

Was möchtest Du wissen?