Unverträglichkeit Anti-Baby-Pille?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Übelkeit kann eine Nebenwirkung der Pille sein.

Es kann aber genauso gut sein, dass du zufällig gerade an einem Magen-Darm-Infekt leidest. In den Wintermonaten gehen oft auch Magen-Darm-Viren (MDV) rum.

Wenn es ein MDV ist, sollte es in ein paar Tagen aufhören. Wenn nicht, könnte tatsächlich die Pille die Urdache sein.

Das kann sich nach ein paar Wochen dann aber auch einspielen. Da musst du entscheiden, wie stark dich die potentielle Nebenwirkung belastet. Also ob du versuchst, noch eine Weile durchzuhalten oder ob du die Pille lieber absetzt.

Du solltest sicherheitshalber aber davon ausgehen, aktuell keinen Verhütungsschutz zu haben, solange das Erbrechen anhält. Auch wenn zwischen der Pilleneinnahme und dem Erbrechen mehr als vier Stunden vergangen sein sollten. Denn wenn ein MDV Ursache für deine Beschwerden ist, könnte deine Verdauung und somit auch die Aufnahme der Wirkstoffe generell beeinträchtigt sein.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steht irgendwas in der packungsbeilage? Zur mit geh bitte zum gyn! Oder ist es möglich dass du dir irgendwas einfangen hast(Magen Darm)?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriamDen
02.02.2016, 05:17

Ach ja: wenn du zu früh nach der Einnahme erbrochen hast ist die Wahrscheinlichkei extrem hoch dass sie nicht wirkt!!

0

Was möchtest Du wissen?