Unverschuldete Mahnung

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Mahnung von dem Drittanbieter solltest Du schnellstens bezahlen, denn sonst vermehren sich die Mahngebühren schneller wie die Kaninchen!!

Die Mahnung des Drittanbieters ist Rechtens, da die Telekom im Mahnverfahren nur noch ihre eigenen Gebühren einzieht und die Gebühren der Drittanbieter offen läßt!

Beispiel:

Du hast bei der Telekom insgesamt für 100,-€ telefoniert.

In dieser Summe sind 5,-€ für z.B. CallbyCall.

Mit Dir ist Bezahlung per Bankeinzug vereinbart.

Durch irgendeinen Grund ist aber Dein Konto nicht gedeckt und die Telekom kann das Geld nicht einziehen. Automatisch läuft nun bei der Telekom das Mahnverfahren an. Da aber die Telekom nicht verpflichtet ist, Gebühren von Drittanbietern (z.B. Call by Call) mit einzuziehen, stellt sie Dir nun eine Mahnung von 95,-€ zuzüglich der Mahngebühren aus. Die Gebühr von 5,-€ für den Drittanbieter (Call by Call) bleiben dabei unberücksichtigt. Also ist der Drittanbieter gezwungen, Dir selbst eine Mahnung über die 5,-€ + Mahngebühr zu stellen. Die hast Du nun auf dem Tisch und sollte dringend bezahlt werden, bevor da auch noch Anwaltsgebühren hinzu kommen!!

Ich hoffe, daß ich das verständlich rüber gebracht habe und Dir damit helfen konnte!

Vielen Dank für die Hinweise. Ich habe die Mahnung nun umgehend bezahlt...

1

Ehe ich bei Telekom Call und Surf in Anspruch genommen hatte, hatte ich immer die billige Vorwahl 01051 gewählt. Plötzlich nach Monaten kam von einer anderen Stelle eine Rechnung über so 45 E etwa. Erst wollte ich nicht zahlen, guckte dann aber meine Rechnungen durch, stellte wohl fest, daß diese Firma zuviel haben wollte. Habe Kopien geschickt und eine Aufstellung und denen den Betrag überwiesen, den i c h für ok hielt, und ich hörte nichts mehr. Vielleicht ist es bei Dir so ähnlich, daß daher die zusätzliche Rechnung kam. Bitte wohl genau nachprüfen, was zuviel gezahlt wird, kriegst Du nicht mehr zurück.

Einfach nicht bezahlen ist sicher nicht das klügste. Ich würde mich mit der Telekom in Verbindung setzen und die Sache klären. Schreib dir auf, wann du angerufen hast und was besprochen wurde, falls es mit einem Telefonat nicht erledigt sein sollte. Denn diese organisatorischen Dinge klappen mit der Telekom leider oft nicht so gut.

Falsch! Die Mahnung ist Rechtens und ein nicht bezahlen führt nur zu einer Kostenexplosion!

0
@1hoss43

Ich habe doch gesagt, dass nicht bezahlen nicht in Ordnung ist!?

0

Verzugsgebühr Klarna

Hallo, ich habe letztens über Klarna zwei Pullis gekauft und eine Rechnung über 73 Euro erhalten, leider hatte ich diese vergessen und jetzt trudelt bei mir wohl demnächst ne Mahnung ein, kann mir jmd sagen wie hoch die Mahngebühr sein wird und wie lange ich Zeit habe diese zu bezahlen? danke ich vorraus

...zur Frage

Happige Gebühr bei 1. Mahnung (ohne Zahlungserinnerung)?

Hi, vielleicht kennt sich hier ja einer ein bisschen aus und kann mir weiterhelfen. Am 19.6. sollten 12,95 von der Firma clickandbuy von meinem konto abgebucht werden. Dummerweise war es aber nicht ausreichend gedeckt. Die volksbank hat mir deshalb schon 5€ auftagsablehnungsgebühr abgezogen. Gestern bekomme ich dann ne mail von clickandbuy, sie werden es in den kommenden tagen nochmal probieren abzubuchen, jedoch mit zusätzlicher mahngebühr von 15€!! Das ist ja teurer als mein gekaufter artikel! Ist das normal und rechtens so? LG Sora PS: o2 konnte auch nicht abbuchen und von denen kam einfach nur ne nachricht, ich soll bitte innerhalb von 3 werktagenbezahlen, dann ist alles wieder in ordnung. Ohne mahngebühr..

...zur Frage

Mahngebühr und Säumniszuschlag auf Grundsteuer obwohl Lastschriftmandat erteilt wurde

Ich habe eine Mahnung mit Mahngebühr und Säumniszuschlag auf die nicht bezahlte Grundsteuer bekommen obwohl ich ein Lastschriftmandat der Stadt KH u.T. erteilt habe. Die Begründung weshalb ich die Mahngebühren und den Säumniszuschlag zu zahlen hätte ist, dass für die Grundsteuer für die selbe Immobilie ein neues Buchungszeichen durch Erbschaft erstellt wurde und es wohl logisch wäre, OTon OBin, dass dadurch eine neues Lastschriftmandat notwendig wäre. Meine Frage aus was ich das im Grundsteuerbescheid entnehmen hätte können wurde mir mit "zahlen sie oder sie müssen mit weiteren Zahlungen rechnen" beantwortet. Nach meinem rechtsempfinden ist das staatliche Willkür.

...zur Frage

Inkasso Mahnung trotz bezahlung :/?

Ich habe letztens etwas von ebay bestellt und habe vergessen es zu bezahlen, ich habe dann paar Tage später eine mahnung von inkasso bekommen, nachdem habe ich es bezahlt aber dann bekam ich noch ne mahnung von inkasso. ich bin zur bank gegangen um mich zu informieren ob das geld auch überwiesen wurde, die bankfrau sagte dass der konto von dem verkäufer gelöscht wurde und dann hab ich halt noch ne mahnung bekommen dass ich 41€ bezahlen muss :/ ich weiss nicht was ich tuhen soll..

...zur Frage

Muss man ins Gefängnis oder sozialStunden machen?

Ich wurde beim Schwarzfahren erwischt & muss 60€ zahlen aber meine Mutter möchte das nicht zahlen weil ich das selber zahlen muss aber hab kein Geld. Ich hab gelesen man kriegt ne Mahnung & muss 80 € zahlen aber wenn ich das nicht bezahle,komm ich da ins Gefängnis mit 15 Jahren & wird das bei der Polizei dann in meiner Akte stehen? Ich hab noch keine Akte bei der Polizei. Aber würde es dann passieren?

...zur Frage

Inkasso trotz bezahlter Rechnung

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen denn mir ist folgendes passiert. Ich habe im Mai 2007 bei Astro Tv(Fa. Questico) aus Spass mal angerufen.und habe dort ein kostenpflichtiges Gespräch geführt in Höhe von 43,56€. Bekam auch die Rechnung und habe leider nicht sofort bezahlt so das im Juli 2007 eine Mahnung kam inkl Mahngebühr musste ich nun 51,56€ zahlen. Dies tat ich prompt am 30.07.2007.Thema erledigt dachte ich.Bis ich Ende September 2009!! (ich war mittlerweile in eine andere Stadt gezogen) per mail eine Mahnung von Conkred Inkasso bekam in Höhe von 160€.Ich teilte denen per mail meine Adresse mit (mein Fehler) und erklärte das die Summe längst beglichen sei. daraufhin bekam ich eine Brief mit der Rechnung in der die ursprüngliche Summe abzüglich meiner Zahlung auch drin stand.Allerdings tauchten dann Mahngebühren vom 22.08.07 Telefoninkasso vom 18.09.2008 usw. mit auf.Habe niemals eine weitere Mahnung erhalten und schliesslich war die Summe ja beglichen.Bekam dann vor 2 tagen einen Brief eines Anwaltsbüros mit Androhung gerichtlicher Mahnbescheid.Also obwohl keine Summe offen war wurde weiter wohl gemahnt (bekam nur nie was) und das soll ich jetzt bezahlen! was tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?