Unverschämt als Azubi 1400€ brutto incl 13. Monatsgehalt?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Als ich in der Lehre war (1973+1974, konnte wegen Handelsschule verkürzen), habe ich im zweiten Jahr eine monatliche Prämie von 586,- DM bekommen, zu meiner Ausbildungsvergütung von gigantischen 232,- DM.

Damit hatte ich mehr, als ein ausgelernter Metallfacharbeiter im ersten Tätigkeitsjahr bei unserem Mandanten (ich habe seinerzeit die Lohnbuchhaltung für die gemacht udn es hat sich bei mir dadurch etwas eingebrannt. 

Was das in Summe war als vergleich, für 20 mal dieses Geld habe ich mir ein Jahr später (ausgelernt) einen nagelneuen 3er BMW gekauft der mit Extras gute 16.000,- DM kostete.

Auf heute übertragen wären das als ca. 1.800,- Euro, monatlich, die ich als AZUbi bekam.

Ich hatte kein schlechtes gewissen, denn ich wusste wieviel Honorar die Kanzlei durch meine Arbeit hatte. 

Also solltest auch Du kein schlechtes Gewissen haben. Wenn es Dir gezahlt wird, bist Du es Wert.

Oder meinst Du, Lewandowski macht sich Gedanken, ob das fair ist, wenn er seine Millionen überwiesen bekommt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde aus Empörung kündigen und als Friseur in Meck-Pomm anfangen und mich weigern mehr als 300 EUR Ausbildungsvergütung zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke es kommt stark drauf an was du Lernst.

Aber 1378€ brutto ist für eine Ausbildung schon eine Menge aber nicht dermaßen unüblich. Azubis für Buchhandel bekommen manchmal auch 800€ was verhältnismäßig viel ist. Es zeigt einfach das die Firma in der du arbeitest dich gut bezahlen möchte, man kann nicht "zu viel" bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fluffiknuffi
11.11.2015, 11:35

1378€ brutto ist (...) nicht dermaßen unüblich. Azubis für Buchhandel bekommen manchmal auch 800€ was verhältnismäßig viel ist

Komisch formuliert, was willst du ausdrücken? Das eine ist 72% mehr als das andere...

0

Freu dich doch darüber und beklag dich nicht, andere würden sich die Finger danach ablecken. Was ist es denn für ein Beruf, Branche, Firma?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Arbeitgeber wird das Geld ja nicht verschenken, sondern es steht dir zu. Dann nehme es, freue dich drüber und beklage dich nicht. Wenn du nicht weisst wohin damit, dann schenke es einer Instanz die Flüchtlinge betreut, denn die können zur Zeit alles gebrauchen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja und ? Als Azubi, vorallem als erfahrener, macht man oft die gleiche Arbeit wie die ausgelernten Mitarbeiter. Es gibt auch viele die mit einem Hauptschulabschluss bei einem Großkonzern auf Schichtarbeit malochen und 50.000€ netto im Jahr kriegen und Leute mit Hochschulabschluss die nach 20 Jahren Berufserfahrung und langem Bildungsweg nur 30.000 Brutto jährlich bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt doch ganz drauf an was du machst. Vielleicht leistest du auch viel mehr als so mancher ausgelernter Arbeiter. Oder du bist bei einer Bank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das beommst du aber ja nur in diesem Monat, weil das 13. Gehalt ausgezahlt wird. Das haben andere Azubis auch, wenn sie eine Sonderzahlung haben. . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist ja nur ne einmalige Zahlung so wie ich das verstehe ..... du bekommst ja sicher nicht jeden Monat so viel , oder ? wie hoch ist denn deine normale Vergütung ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tobi111222
11.11.2015, 11:11

Vergütung 892€ +40€ vl und dann die 456€ um und bei .. ( anteiliges 13. Gehalt ) normal wären es ja zwei mal 892€

0

Wenn du meinst, es wäre zuviel, dann spende es einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Treueste
11.11.2015, 09:36

Tolle Idee, Patrick :-))

1

Sei doch damit zufrieden. Und außerdem kommt es drauf an, was für eine Ausbildung man macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel oder wenig, es ist der Job entscheidend, darum kann man es nicht sagen. Worauf willst Du hinaus? Ein wenig angeben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

freu dich doch und dann ist es gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde die ausbildungsvergütung im allgemeinen viel zu niedrig! also klappe halten und darüber freuen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wfwbinder
11.11.2015, 16:53

Das Ausbildungsvergütungen gering sind, halte ich für falsch. Die Azubis sind ja durch die Berufsschule nicht immer im Betrieb, sie binden Arbeitsleistung von Meister und Ausbilder.

0

Ja, das ist viel, aber doch gut, oder nicht? Freu dich doch. Vor allem scheint es dir doch zuzustehen. Niemand schenkt es dir einfach so. Alles gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für nen Azubi mag es  viel sein, mir wäre es viel zu wenig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?