Unverbindliches - Verbindliches Angebot

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also: Ein Vertrag kommt durch ein VertragsANGEBOT und eine AngebotsANNAHME durch zustande.

Nach einem Unverbindlichen Angebot gibt der Käfer ein Vertragsangebot ab, das dann erst im Anschluss der Verkäufer durch Annahme des Angebotes (mündlich oder durch eine Auftragsbestätigung) annimmt. Vorteil für den Verkäufer: Er kann bis zum Schluss noch überlegen, ob er das Angebot annehmen will oder nicht.

Gibt der Verkäufer dagegen ein verbindliches Angebot ab, ist er an die daran gemachten Konditionen gebunden und der Käufer nimmt das Angebot an um den Vertrag abzuschließen. Hier ist der Verkäufer gebunden und der Käufer kann als letzter entscheiden, ob der vertrag zustande kommen soll oder nicht (Vorteil für den Käufer).

Was möchtest Du wissen?