Unterzuckert trotz essen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi! Eine Unterzuckerung kann (gerade in Deinem Alter, wo es zu beträchtlichen hormonellen Umstellungen kommt) schon einmal vorkommen. Gerade wenn Du Dich, wie Du schreibst, an diesem Tag "gut ernährt" hast, kann es zu einer Unterzuckerung kommen - wenn Du etwa Kohlenhydratreiches gegessen hast, und das vielleicht hastig, dann kann es vorkommen, daß zu viel Insulin ausgeschüttet wird und es in der Folge zu einer Unterzuckerung kommt. Üblicherweise bricht man aber bei einer Unterzuckerung nicht gleich zusammen, sondern man wird zunächst unruhig, zittrig, bekommt Schwindelgefühle und Schweißausbrüche (ißt man in diesem Zustand etwas Süßes oder Traubenzucker, verschwinden die Symptome innerhalb weniger Minuten). Also können Deine Zusammenbrüche auch andere Ursachen haben (Blutdruck). Am idealsten wäre natürlich, wenn Du Dir ein Blutzuckermeßgerät besorgen würdest und über einige Tage Deinen Blutzuckerspiegel selber messen würdest (morgens nüchtern, eine halbe Stunde nach dem Essen, zwei Stunden nach dem Essen, abends vor dem Schlafengehen) - das würde Gewißheit bringen (die Werte notieren und Deinem Arzt mitteilen). LG

Danke :) Also zu meiner Ernährung beim zweiten mal:

Frühstück: 2 Äpfel (kann morgens nicht mehr essen)

In der Schule: 1 Käsebrötchen, Möhren, 3 Kekse

Mittags: Apfel, 1 Laugenstange....

0
@Lillirosej

Ok, aber das erhöht nicht denBlutzuckerspiegel (nicht wesentich zumindest) - wie gesagt,am besteneinmal selber testen, dann kannst Du Dir wensentlich sicherer sein als wegen "Umkippen" - das kann auch viele andere Gründe haben. 65mg ist zwar ziemlich niedrig, aber umkippen tut man deshalb noch nicht. Und, wie gesagt, das erfolgt auch nicht schlagartig ... Lg

0
@whynot63

Äpfel erhöhen zwar den Fructose-Wert - aber nicht direkt den Blutzuckerspiegel... das geht nur mit Traubenzucker oder Süßigkeiten (oder Kohlenhydraten). Mir scheint halt, daß Du zu wenig an diesen Substanzen zu Dir nimmst - deshalb auch der niedriege Zuckerspeigel. Glukose wird zwar in der Leber gespeichert undbei Bedarf abgegeben. aber wenn die Reserven erschöpft sind, dann funktioniert dieser Regelkreis nicht mehr ... Aber mach Dir jedenfalls keine Sorgen - mit zunehmendem Alter stelt sich das alles von selber ein. GLG.

0

Nun sowas kann mal vorkommen. Gerade in deinem Alter, da du wahrscheinlich im Wachstum bist und dazu noch mitten in der Pubertät. Dennoch sollte es zu oft vorkommen, musst du erneut zum Arzt. Gerade jetzt wo du weisst, dass es zumindest diesesmal am Blutzucker lag.

Du mußt Dich beim Arzt einmal richtig durchschecken lassen, um festzustellen, woher die Unterzuckerung kommen könnte!

ja beim erste n mal war ich beim azt, der hat nichts gemacht, nochnichtmal blutzucker gemessen, dass haben dann erst beim zweiten mal die schulsanitäter gemacht -_-

0

Was möchtest Du wissen?