Unterwasser Luft anhalten

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Aus meiner Erfahrung ist es sogar einfacher Unterwasser die Luft anzuhalten als über dem Wasser. Denn dein Körper kann im Wasser vollkommen entspannen und die Erdanziehungskraft ignorieren. Außerdem kannst du mit dem steigenden Alter bis 21 die Luft auch länger anhalten, da dein Lungenvolumen noch wächst. Das wichtigste ist es vor dem Tauchen von allem loszulassen und eine Art "Einschlafversuch" zu starten. Zu musst langsam Atmen, dich beruhigen, 3x tief und langsam ein und ausatmen und dich am besten Unterwasser festhalten (z.B im Schwimmbad an der Beckenrandleiter) da du sonnst eher auf dem Wasser treibst. Wenn du dann Unterwasser bist solltest du so Entspannt sein, als würdest du in deinem Bett liegen, denn dann verbaucht dein Körper extrem wenig Sauerstoff. Und vor dem Tauchversuch am besten 3 Minuten ohne starke Bewegungen ruhen :D Falls du darauf hinaus wolltest, wie man auch lange Unterwasser die Luft anhalten kann.

Eindeutig ein Einstellungsproblem. Dir kommt unter Wasser anders vor als an der normalen Luft. Du musst Deinen Körper daran gewöhnen das unter Wasser Lust anhalten nichts anderes ist als über Wasser. Also einfach mal ins Wasser absinken lassen. Du wirst erstaunt sein: Du schwebst (dauert ein paar Sekunden). Einfach die Zeiten verlängern. Die Gewoehnung dauert schon ein paar Wochen. Also nicht aufgben.

weil deine lungen trotz angehaltener luft immer noch naja sagen wir mal atmen unterwasser nicht aber 5 sekunden ist echt hammer schlecht

Gute Frage, würde mich auch intressieren... Also ich kann sowohl unter wasser als auch über waser sehr lange luft anhalten. Aber icj bin auch im schwimmverein xD

Was möchtest Du wissen?