Untervermietung - Sonderkündigungsrecht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vorweg: du hast ja nun 2 Mietverhältnisse....um welches geht es dir bei deiner Frage?

1.Du als Mieter hast ein normales Kündigungsrecht gemäß Vertrag, da brauchst du als Mieter keinen Kündigungsgrund angeben.

2. Du als Vermieter gegenüber dem Untermieter kannst ihm nicht so einfach grundlos kündigen. Es ist naturlich schwierig, wenn du die Erlaubnis zur Untervermietung befristet bekommen hast, in dem Untermietvertrag aber die Befristung fehlt. Dein Fehler, denn der Untermieter hat den Vertrag mit dir geschlossen in dem Glauben, dass du die Erlaubnis hast. Er hat also nur einen Vertrag mit dir, nicht mit der HV.

Versuche doch, die Befristung mit der Hausverwaltung zu verlängern/ aufzuheben, alles Andere wird schwierig für dich.

mwernst 27.02.2017, 00:37

Ja, es geht um das Vertragsverhältnis zum Untermieter.

Es gibt aber doch 313 BGB, Wegfall der Geschäftsgrundlage.

0

Ne, es gilt die Kündigungsfrist im ursprünglichen Mietvertrag,

mwernst 24.02.2017, 22:38

Nein, das war nicht der Punkt. Ich meinte ja auch mit vertraglicher Frist. Aber habe ich das Recht aus diesem Grund zu kündigen?

0
Nightlover70 25.02.2017, 09:01

Wenn Du ordentlich vertragsgemäß kündigst, brauchst Du doch keinen Grund angeben,

0

Was möchtest Du wissen?