Untersuchung vor Ausbildung beim Arzt?

5 Antworten

Bei mir war die Untersuchung keine große Sache, es wurden nur ein paar Vitalwerte (Blutdruck, etc.) gemessen, einige Fragen gestellt und ich musste einige Bewegungsübungen machen, ein kleiner Sehtest war auch noch dabei, das war alles. Der Sinn der Untersuchung ist nur, das ein Arzt bestätigt, das man durch die Ausbildung keine gesundheitlichen Schäden erleiden kann, das ist alles. 

Bei mir wurde Blutzucker und Blutdruck gemessen. Gewicht und Größe wurden abgefragt. Sehtest. Es wurde geschaut, ob der Rücken ok ist und das wars. Ich bekam ein Dokument, mehr ein Fragebogen, den ich ausfüllen musste. Dort wurde der Berufswunsch abgefragt und Vorerkrankungen in der Familie. Das Dokument bekommst du dann abgestempelt wieder.

Als ich damals zum Arzt gemusst habe.. Musste ich nix ausziehen.

War nen kurzer check meiner Sehkraft .. meines Gehörs.

Kurze Befragung zu bekannten Allergien oder Krankheiten/Erbkrankheiten etc. Wurde kurz abgehört .

Und ne Urin Probe ( wo ich damals ziemlich panisch wurde da ich zudem Zeitpunkt noch gedampft habe^^ und dachte eventuell sie machen nen Drogen test.. was nicht der Fall war .)

Ausziehen musste ich nichts. Blutabnehmen auch nicht.

Bei mir haben sie damals Blut abgenommen, haben mich gewogen und nach meinen Knochen geschaut.. Also ob alles gerade ist. Ich musste mein Oberteil nur kurz ausziehen und mich bücken und langsam wieder hoch kommen.. Wegen dem rücken. 

Brauchst keine angst haben.. :)

blut abnehmen ja, nackig ausziehen nein !

Was möchtest Du wissen?