Untersuchung vor Ausbildung Ablauf?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Inhalte der Untersuchung:

-- Körperliche Untersuchung von Herz,

-- Lunge, Leber

-- Blutdruck- und Pulsmessung

Laboruntersuchung von Blut und Urin, um Entzündungen, Zuckerkrankheit oder Leberkrankheiten festzustellen

-- Seh- und evt. Hörtest

Nicht:

-- HIV-UntersuchungTest auf Drogenkonsum

-- Test auf Alkoholkonsumgenetische Untersuchungen

-- Fragen zu einer Schwangerschaft oder ein Schwangerschaftstest

-- Fragen nach Vorerkrankungen

-- Fragen nach Krankheiten der Eltern

-- Fragen nach persönlichen Gewohnheiten, Verhalten usw., soweit sie nichts mit der Arbeit zu tun haben

Der Arzt unterliegt der Schweigepflicht. Gegenüber dem Arbeitgeber darf er nur eine Gesamtbeurteilung hinsichtlich „tauglich“, „bedingt tauglich“ oder „nicht tauglich“ aussprechen. Er darf keine Aussagen zu Diagnosen, Krankheitsverläufen, Kinderkrankheiten, Schwangerschaft machen. Ansonsten macht er sich schadensersatzpflichtig oder sogar strafbar. Die Ergebnisse und Befunde der Untersuchungen bleiben beim Arzt. Sie gehören nicht in die Personalakte. Ausnahme: Die Zustimmung über eine umfassende Weitergabe der Untersuchungsergebnisse liegt vor.

http://www.arbeitsratgeber.com/einstellungsuntersuchung-betriebsaerztliche-untersuchung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich musste einen Sehtest machen, Urin abgeben, und dann hat man noch mein Rücken untersucht (mit BH) und mir ein paar Tipps gegeben (Sport, ergonomisches Sitzen usw. )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei mir war das ganz locker. Wurde gefragt wegen Krankheiten, ob ich schonmal Brüche hatte etc.

Anonsten wird eben der Blutdruck gemessen und viel mehr passiert auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?