Untersuchung Kardiologe nach Tauchunfall?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Welche Untersuchungen er vorhat, musst du eigentlich wissen, du hast ja schließlich den Termin gemacht, und gesagt warum du zu ihm willst.
Da der Kardiologe in erster Linie das Herz untersuchen wird, werden wohl auf jeden Fall EKG (ich denke mal, auch mit Belastung) dabei sein. Vermutlich auch eine Untersuchung auf ein PFO.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeepOW
18.11.2015, 19:42

Danke für deine Antwort. Ich konnte den Arzt bzw. die Sprechstundenhilfen leider nicht fragen, da meine Mutter den Termin für mich ausgemacht hat, weil ich wegen Schule und Praktikum keine Zeit dafür hatte. Den Arzt, der mir die Überweisung gegeben hat, hab ich auch vergessen zu fragen. Welche Untersuchung wird wegen einem PFO gemacht? Werden Untersuchungen wie EKG, die ich vor ca. 4 Monaten gemacht habe, nochmal gemacht?

0
Kommentar von Sahowi
18.11.2015, 23:47

Für eine PFO Untersuchung wird am besten eine TEE durchgeführt. Ultraschall mit Doppler u.ä. sind zu ungenau.
Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass bei dir eine PFO Untersuchung durchgeführt wird ohne das du die geringsten Anzeichen einer DCS hattest. Eine durch ein PFO verursachte DCS ist dann auch in der Regel vom TypII. 
Ich schätze eher, dass es bei dir im Allgemeinen uns Herz Kreislaufsystem geht und sich dein Hausarzt absichern möchte, dass mit der Pumpe alles i.O ist.
Drücke dir die Daumen für die Untersuchung!!

VG

0

Hallo,

ein Kardiologe untersucht Herz, Kreislauf, Körperbelastung.

Die Ergebnisse haben nicht unbeding etwas mit dem Tauchen zu tun.

Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass Tauchsport und alles was damit zusammen hängt,  nicht das unbedingte Wissen vieler Ärzte ist.

Wenn Du etwas äber Deinen körperlichen Zustand bezüglich des Tauchens wissen willst, dann unterziehe Dich einer vollständigen und gründlichen Untersuchung durch einen Tauchsportarzt. Anschriften kannst Du unter "Tauchsportarzt" ergoogeln.

Gruß Klaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeepOW
18.11.2015, 19:55

Danke. Ich war schon bei zwei Tauchärzten. Beide waren nicht sehr hilfreich. Der 1. war der Ansicht ich darf mindestens ein Jahr nicht tauchen, Auto fahren oder andere Dinge, die leicht anstrengend sind, tun. Nach einem Jahr, wenn ich so einen "Anfall" nicht mehr hatte, könnte ich diese Dinge mit sehr strengen Auflagen unter Umständen tun. Der 2. meinte, wenns nach ihm gehen würde, dürfte ich nie mehr tauchen aber sobald ich beim Kardiologen war und alles in Ordnung ist, bekomm ich die Bescheinigung, dass ich weiter tauchen darf. Die beiden haben Diagnosen von Loch im Herz über epileptischen Anfall bis hin zu einem Schlaganfall (da ich über 180 Blutdruck hatte) sämtliche Diagnosen aufgestellt.

0

Hallo darf ich fragen wie genau das passiert ist. In welcher Tauchgangsphase warst du ? Probleme vorher ? War Strömung ?
Würd mir mal keinen Kopf machen und nicht so tief tauchen. Aber jetzt im Winter ist es ja eh nicht so warm...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeepOW
13.12.2015, 12:59

Hallo, danke für deine Antwort. Also des komische ist, das ist damals im Pool passiert, als ich aus 4m aufgetaucht bin. Probleme vorher: Es war alles super, bloß (ich glaube) gegen Ende habe ich ein Stechen über der linken Augenbraue gespürt. Da es einer meiner ersten "Tauchgänge" war, dachte ich mir, ich zeigs meinem Tauchlehrer nicht an. Außerdem wusste ich, dass wir gleich auftauchen werden... Dann bin ich bewusstlos geworden. Als wir an der Wasseroberfläche waren, war ich wieder bei bewusstsein. Ich wurde aus dem Wasser gehoben und hab mich hingelegt. Nach einigen Minuten wollte ich langsam aufstehen und bin wieder bewusstlos geworden... Ich mach mir jetzt eben Sorgen, weil es mir ab und zu beim Tauchen nicht so gut geht, selbst auf 4m. Die Ärzte finden einfach nichts. Ich soll bald noch eine TEE - Untersuchung machen...

0
Kommentar von nichverzagen1
17.12.2015, 17:47

Warst Du schon bei einem Tauchmediziner ? Deine Sorgen kann ich echt verstehen. Ich bin auch Taucher (15 Jahre alt ). Ein CT wäre nicht schlecht. Aber mach dir bitte keinen Kopf. Das wird schon wieder. Und nich eine kleine Frage: Warst Du bewusstlos oder Ohnmächtig ? Vg nich

0

Was möchtest Du wissen?