Untersuchung, Führerschein

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich habe gerade erst im April meinen Führerschein gemacht und niemand wollte von mir wissen wie groß ich bin oder welche Verdauungsprobleme ich habe.

Sprich du musst körperlich und geistig fähig sein ein Auto zu führen, was nur mit einem Sehtest geprüft wird. Wenn du nunmal eine Krankheit hast die dich in der Fähigkeit zu fahren einschränkt, wie zum Beispiel eine Lähmung musst du das angeben, sowas wird aber nicht vom Arzt geprüft. Dein Fahrlehrer sieht ja in der Theorie deine geistigen und in den praktischen Stunden deine körperlichen Fähigkeiten. Der Erste-Hilfe-Kurs hat auch nichts mit einer ärztlichen Untersuchung zu tun.

Musste auch nur einen Sehtest und einen ersten Hilfe-Kurs machen.

Wenn du jedoch Krankheiten hast die dir bekannt sind und dein Fahrverhalten beeinträchtigen könnten, würde ich das mit deinem Fahrlehrer besprechen.

Muß man das jetzt machen lassen?

Ich habe einen Sehtest und einen Erste-Hilfe-Kurs machen müssen, beim Arzt war ich nicht.

Die Sehprüfung ,ob das Gehör in Ordnung ist .Ist das 'Wichtigste.

Eine ärztliche Untersuchung für den Führerschein? Das ist mir neu.

saphyrberrie 02.07.2013, 13:04

Die ist jetzt Pflicht. Ohne ärztliches Gutachten darf man nicht zur Prüfung antreten

0

seit wann braucht man denn bitte eine ärztliche untersuchung für den führerschein???

Was möchtest Du wissen?