Untersuchung beim Frauenarzt tat weh?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was deine Frauenärztin in deine Vagina eingeführt hat war ein Spekulum. Damit kann sie besser ins vaginal innere also damit meine ich die Gebärmutter gucken bzw auch den Muttermund gelegentlich wird manchmal auch ein Abstrich genommen zu Krebsvorsorgeuntersuchung und dass du das Schmerzen bei hattest ist ganz normal du brauchst dir also keine Sorgen zu machen sie hat schon Erfahrung mit so etwas und kann auch damit umgehen.

Dr. Gray

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich wirst du dich einfach bei der unbekannten Situation verkrampft haben und dann geht oft nichts mehr. Wird über die Jahre schon werden, wenn du jetzt erst das erste Mal untersucht wurdest. Mach dir nicht zu viele Gedanken, wenn das selbst deine Ärztin sagt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe viele Jahre als Schwestere beim Frauenarzt gearbeitet und assistiert. Die Ärztin benutze ein sogenanntes Spekulum- um freie Sich tzu haben.

DieseUntersuchung kann unangenehm sein wenn das Spekulum kalt ist, man sehr verkrampft und auch, wenn die Scheide wenig Sekret hat. Letzteres kommt sehr häufig vor. Und dann schmerzt auch ein Tampon unter der Menstruation.

Alles zu seiner Zeit! Es wird besser werden! Du kannst derweil ein gutes Öl nehmen und deine Scheide vor einer Untersuchung leicht einölen. So auch bei Erkundigungen Deines Körpers!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du scheinst noch sehr ruhig zu sein, deswegen lasse es einfach ruhig angehen und entspann dich möglichst beim nächsten Frauenarztbesuch. Das wird auf jeden Fall helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?