Untersuchung beim Frauenarzt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das mit der Hautkrebsvorsorge ist irgendwie komisch. Vor allem, weil man so viel ich weiß als Arzt dafür ziemlich wenig Geld von der Kasse bekommt... Keine Ahnung. Ansonsten hört sich alles ganz gut und gründlich an. Bei meiner Frauenärztin läufts genauso, also auch mit den Verrenkungen beim Brustabtasten und auch ohne Handschuhe - das finde ich aber ganz angenehm, ich würde mir doch etwas aussätzig vorkommen, wenn sie dazu Handschuhe anziehen würde. Frag ihn doch nächstes Mal, weshalb er das mit der Hautkrebsvorsorge macht, vielleicht gibts ja irgendnen tollen Grund :-)

Bei meinem FA muss ich mich nie ganz entkleiden und eine Hautkrebsvorsorge krieg ich wenn ich danach frage. Und er trägt immer Handschuhe. Wenn du dich nicht wohl fühlst dann solltest du vielleicht woanders hin gehen.

Er wird keine Hautkrebsvorsorge, sondern einen Abstrich für die Gebärmutterhalskrebsvorsorge gemacht haben. Bei einer Hautkrebsuntersuchung muss man sich natürlich ganz ausziehen. Aber das macht bei mir der Hautarzt. Ich habe seit mehr als 20 Jahren denselben Gynäkologen und er tastet die Brust immer ohne Handschuhe nach irgendwelchen Knötchen ab.

Manche Gynäkologen sind aber auch gleichzeitig Hautärzte. Vielleicht ist das bei Deinem Arzt der Fall?

Was möchtest Du wissen?