Unterstützung für Mieter

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich könnt ihr eine wohnbeihilfe oder mietzuschuss beantragen. Ihr könnt auch eine gemeindewohnung beantragen,die sind viel preiswerter und eben für familien gedacht mit weniger einkommen.

Wenn die neue Wohnung der Angemessenheitsregelung des zuständigen Jobcenters entspricht,habt ihr Anspruch auf eine ALG - 2 Aufstockung !

Wie groß und wie teuer die Wohnung sein dürfte,kannst du nur beim zuständigen Jobcenter genau erfahren. Um einen ersten Überblick zu bekommen,kannst du im Internet unter ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien " einmal nachsehen.

Die Wohnung dürfte ca.90 qm groß sein,das würde euch für 4 Personen zustehen.

mavisim84 20.11.2014, 10:27

Wir sind kein Hartz4 Empfänger, kriegen nur 90 Euro Zuschuss.

Mavisim84

0
isomatte 20.11.2014, 10:57
@mavisim84

Ich habe ja auch nicht geschrieben,das ihr ALG - 2 ( Hartz - 4 ) bezieht,sondern lediglich darauf aufmerksam gemacht,das euch eine ALG - 2 Aufstockung zustehen würde,wenn dann diese 800 € Warmmiete für 4 Personen in eurer Stadt / Gemeinde nach dem SGB - ll angemessen sein würden !

Woher bekommt ihr denn die jetzigen 90 € Zuschuss ?

Das kann ja dann nur Wohngeld sein,wenn ihr vom Jobcenter nichts bekommt. Dann würde natürlich auch das Wohngeld ansteigen,wenn sich die Mietkosten,aber nicht das Einkommen erhöht.

Deshalb der Hinweis auf eine evtl. ALG - 2 Aufstockung,dann habt ihr aber keinen Anspruch mehr auf Wohngeld,weil es nur eine Leistung gibt.

Aber wenn ich das mit der neuen Warmmiete mal überschlagen würde und euren Bedarf nach dem SGB - ll dazu rechne,dann liegt euer Bedarf bei min.ca.1970 € pro Monat.

Dein Mann könnte von seinen 1700 € Netto min.330 € an Freibeträgen geltend machen,es blieben dann ca.1370 € anrechenbares Netto übrig.

Dazu dann 2 x 184 € Kindergeld = 368 € + diese ca.1370 € anrechenbares Nettoeinkommen vom Mann = ca.1738 € gesamtes anrechnbares Einkommen.

Dann hättet ihr einen ALG - 2 Anspruch von ca.230 € und wenn deine Kinder schon älter als 5 Jahre sind,dann kämen noch mal min.2 x 32 € = 64 € dazu,also dann min.294 € Aufstockung,weil sich mit dem alter der Kinder auch der Regelsatz erhöht.

0

Mit diesem Einkommen könntet ihr einen Anspruch auf Wohngeld und Kinderzuschlag erhalten. Stellt die Anträge.

mavisim84 12.06.2014, 22:10

Erst mal ein Danke für die Info Ralkana.

Muss ich den Antrag beim Sozialamt oder Arbeitsamt machen???

LG mavisim84

0
isomatte 13.06.2014, 06:37
@mavisim84

Bei keinem von beiden !

Wohngeld beantragst du bei der Stadt oder Gemeinde,bei uns ist das im Rathaus.

1

Gibt verschiedene Möglichkeiten! Könnten z.B. beide versuchen zu arbeiten oder zufrieden sein was man hat! 2 Kinder in der heutigen Zeit kann sich nicht jeder leisten, aber das weiß man alles schon vornher! Was bringt ein Gejammer hinterher?

mavisim84 12.06.2014, 21:02

Hallo Robinek

Ich schreibe seit 8 Monaten E-Mail und schriftliche Bewerbungen. Ich bin auch mit meinen 2 Kinder voll glücklich, darum will ich ja auch was für sie tun, weil wir in dieser Wohnung kaum Grundstück haben, die Nachbarin hat eine Katze die alles kaputt macht. Ich kann noch nicht mal ein Planschbecken oder sonstiges hinstellen. Die Vermieterin hat voller Schrott in der Terasse stehen, was sie seit 7 Jahren nicht wegmacht obwohl ich das voll oft erwähnt hatte...

LG mavisim84

0
silberwind58 12.06.2014, 21:16

Ist alles leichter gesagt als getan. Hat hier jemand vorurteile??!!FRage gilt Robinek

0

Was möchtest Du wissen?