Unterstützung finden bei Wohnungssuche in Berlin?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Oweia! Berlin ist pottzu, rappelvoll, komplett dicht.... Natürlich gibt es freie Wohnungen, aber die sind nur im oberen Preissegment zu finden. Wunderschön und sauteuer, wie es meistens so ist. 

Es wurden 70.000 Flüchtlinge untergebracht, alle in "preiswerten Wohnraum". Es gibt richtige Bruchbuden, Keller und sonstige Löcher, die noch immer gegen gutes Geld vermietet werden. Die einzige Lösung ist eine WG, oder einen Wohnwagen auf einem Dauerplatz. 

Frage doch mal in der Verwandtschaft herum, wer noch eine alte Bekannte, einen Schulfreund etc. in Berlin hat. Vielleicht ergibt sich etwas durch "Vitamin B".

Hartz vier ist einfach nicht gerne gesehen bei Vermietern. Da sieht es schlecht aus. 

Du musst den Vertrag falls du eine Wohnung finden solltest auch erst genehmigen lassen, sonst erlebst du eine böse Überraschung. 

Bitte wende dich vertrauensvoll an die Baugenossenschaften in Berlin. Alternativ wende dich an deinen für dich verantwortlichen bei der Agentur für Arbeit. Die helfen sicher weiter.

Gewöhne dich schon mal daran dass du innerhalb des Rings viel Glück brauchst und eher außerhalb des Rings Angebote erhalten wirst.


Was möchtest Du wissen?