Unterstützung der Entwicklung nonverbaler Kommunikation bei Kindern unter 3

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

http://www.fachportal-paedagogik.de/fis_bildung/suche/fis_set.html?FId=840513&mstn=4&ckd=no&mtz=100&facets=y&maxg=5&suche=erweitert&ohneSynonyme=y&feldname1=Freitext&feldinhalt1=%22NONVERBALE+KOMMUNIKATION%22+FOERDERN&bool1=and&next=616442,557041,493403,457190,283565&prev=1014863,975179,878802&nHits=11&marker=1

wenn link nicht aufrufbar, dann geh mal auf fis-bildung und gib nonverbale kommunikation und fördern ein, dann kroiegst du ein buch mit dem titel "Bildung durch Beziehung. Wie Erzieherinnen den Entwicklungs- und Lernprozess von Kindern fördern." bei dem buch ist bei den schlagworten auch nonverbale kommunikation aufgeführt. allerdings kenne ich das buch nicht, weiß also nicht wie es um den inhalt steht. das buch kannst du dann vermutlich in einer unibibliothek per fernleihe bestellen, wenn nötig ^^

Mimik und Körpersprache können vorgeführt werden, die Kinder müssen raten, was sie bedeuten. Das geht auch mit Bildern.

Danke für die Antwort, aber ich glaube nicht, dass man unter 3 jährige mimiken und Körpersprache wirklich erraten lassen kann durch vorführen. Wenn man ein wütendes oder trauriges Gesicht und danach direkt wieder normal guckt und vllt lächelt, irritert dass das Kind vielleicht. Mit Bildern ist eine recht gute Idee, danke :)

Was möchtest Du wissen?