Unterstützt man dann automatisch auch Homophobie?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, erst dann wenn du ihre/seine Meinung auch nur annähernd passiv unterstützt. Eigentlich schon wenn du nur homophob denkst, aber so lange es beim denken bleibt schadest du ja niemanden. Klar gibt es welche die sagen das man Homophobie unterstützt wenn man nichts dagegen macht, aber wer nicht mitmacht tut auch keine Schuldigkeit. Außerdem kann man die homosexuelle Welt nicht retten nur weil man einer einzigen homophoben Person das Handwerk legt. Man ist ja auch nicht gleich ein schlechter Mensch wenn man einmal ein Taschentuch in den falschen Müll wirft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nicht automatisch, solange du anderer Ansicht bist. Befasse dich mit dem Thema und bringe fundierte Gegenargumente. So besteht zumindest die Chance, daß dein Freund seine Scheuklappen ein wenig öffnet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde sagen Nein.

Unterstützt du Höhenangst wenn du mit jemandem befreundet bist, der Angst vor Höhen hat?
Es ist ja die Angst vor etwas. Also eher ein Misstrauen.

Hass wäre etwas anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du seine/ihre Ansichten nicht teilst und deine Meinung nicht versteckst nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nur weil man befreundet ist, muß man nicht auch die gleiche Meinung teilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus meiner Sicht nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?