Unterstützt der Tornado Einsatz die Allianz militärisch tatsächlich oder nur rein symbolisch?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wie einigen Antworten schon zu entnehmen, ist der Tornardo durchaus für Aufklärungszwecke geeignet, da du also von "Uraltfliegern" sprichst und im folgenden Satz offenbarst, dass du von Militärtechnik nicht viel Ahnung hast, betrachte dich jetzt als belehrt.

Ein großer Teil der Kriegsführung ist eine gute Aufklärung. So lassen sich u.a. Stellungen, Truppenbewegungen usw. ausmachen und gezielt bekämpfen. Die Zeiten, in denen man flächendeckend Bomben abwirft oder die Artillerie einsetzt, sind vorbei. Zudem bildet der IS meist, in einer Art Guerillataktik kämpfend, kein klar zu definierendes Ziel. Somit ist es letztendlich auch unmöglich, den IS nur anhand von Luftangriffen vollends auszuschalten. 

In der Gemeinschaft der Verbündeten ist jede Hilfe willkommen und alles, was durch andere Streitkräfte übernommen wird, fûhrt zur eigenen Entlastung. U.a. auch ein Kostenfaktor der jeweiligen Streitkräfte, denn auch hier greift das Militärbündnis. Wie man bereits aus der Presse erfahren konnte, liegt der geschätzte Kostenpunkt, allein für die Bundeswehr in diesem Einsatz bei einem dreistelligen Millionenbetrag. 

Auf Seiten der beteiligten Streitkräfte wird somit auch jede Hilfe recht sein. Die Bundeswehr klärt zunächst auf und sichert und schafft damit Ressourcen für die Verbündeten an anderer Stelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andre123
04.12.2015, 14:15

Danke, daß klingt plausibel. Da ich keine Ahnung habe frage ich ja hier. Wobei der laienhafte Gedanke , daß der Tornado womöglich nicht mehr zeitgemäß sein könnte ja nicht unbedingt so abwegig ist, wenn man bedenkt, daß sowohl die F4 als auch der Alphajet nach Ausmusterung selbst fast verschenkt werden mussten, weil nicht mehr gefragt.    Aber in diesem Fall  habe ich mich gerne vom Gegenteil überzeugen lassen. 

0

Die machen durchaus Sinn, da sie immer noch Fähigkeiten haben, die kein anderes Flugzeug hat. Als Aufklärer ist der Tornado immer noch das Beste, was es gibt. Lediglich als Jagdflugzeug oder Jagdbomber ist er zumindest gegenüber dem Eurofighter völlig unterlegen.

Das ist zum einen die Fähigkeit durch das beste verfügbare Bodenfolgeradar mit großer Geschwindigkeit sehr tief zu fliegen, wodurch er praktisch kaum abzuschießen ist. Das können normale Jagdflieger nicht in dem Maße. 

Das zweite ist der High-Tec-Aufklärungsbehälter auf der Unterseite, für den es keine Alternative in anderen Luftwaffen gibt und der auch deutlich mehr Details erkennt, als auf jedem Satellitenfoto zu sehen ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JBEZorg
05.12.2015, 22:54

die "unverwundbaren" Schrottkisten wurden gut vermöbelt von den einfachsten Boden-Luft-Waffen

2

Symbolisch ist es nicht. Afghanistan fing ähnlich an und zu spitzen Zeiten hatten wir dann schließlich über 5000 Soldaten. Die ganzen Gegner dieser Einsätze sollten erkennen das wegsehen nie besser ist als zu handeln. Es ist die einzig richtige Entscheidung seinem Bündnispartner beizustehen vor allem bei einem Feind wie dem IS. Eine Terrororganisation die sich so sehr ausbreitet.... Es ist die falsche Entscheidung ein Mandat von 1200 Soldaten zu erlassen weil das viel zu wenig ist. Wenn es nach den befragten Infanteristen geht die ich die letzte Woche befragt habe.... Sie würden alle sofort gehen. Heuchelt keine Angst um eure Soldaten sondern steht hinter ihnen und stärkt sie denn der nächste Anschlag könnte schon in der nächsten Minute jeden treffen der dies liest.... und die die diesen Text nicht lesen. Es scheint als merkt die Bevölkerung mal wieder erst wenn es zu spät ist wie ernst die Lage ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Etwa die Hälfte der knapp 100 Maschinen soll derzeit überhaupt nicht einsatzfähig sein, war vor 2 Tagen zu lesen. Es fehlt wohl an  Ersatzteilen.

Also eher eine symbolische Aktion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenn mich mit Militärtechnik nicht gut aus

ja merkt man, militärische Fluggerät ist nicht nur wenn es das neuste Baujahr ist immer noch "combat ready". Schau mal wie viel Fluggerät heute noch im Einsatz ist, teilweise mir Updates. Sebst MiG 21 ( entwickelt 1955) sind heute noch ein ernst zu nehmender Gegner. Su-25 (aus 1975) werden effektiv in Syrien eingesetzt.

Die türkische F16 welche die russische SU 24 abgeschossen hat ist auch eine Entwicklung aus 1975.

Aus der gleiche Zeit zu der auch der Tornado entwickelt wurde.

Durch Updates und Weiterentwicklungen sind dir Vögel aber immer auf den Stand der Technik.

Die CH 53 GA der Bundeswehr sind z.B. mit der neusten Avionik ausgestattet so das sie mit dem NH90 und dem Tiger elektronisch kommunizieren können.

Der CH 47 (Erstflug 1961) wird nicht umsonst in einer neuen Auflage gebaut.

Natürlich könnte man jetzt nur noch EF oder Raptor einsetzen, aber selbst die USAF weiß warum sie immer noch Warzenschweine (Erstflug 1972) einsetzt.

Außerdem wer hat den die Tornados in der Rolle der Luftaufklärer ausgemustert. Im Gegensatz. Aus der Rolle der Jagdbomber wurden sie in die Aufgabe der Aufklärung ECR überführt. Da erfüllen sie ihre Aufgabe noch ausgezeichnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Tornado kann man nicht als Uraltflieger bezeichnen. Den Einsatz betrachte ich aber auch als Symbolisch. Die Manpower und Hardware ist ja nicht soo groß. Das würden die Verbündeten durchaus auch alleine bewerkstelligen können. my2cent

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tornados sind nunmal das was Deutschland hat. Klar sind sie nicht die besten und klar ist es viel mehr ein PR-Gag, damit Deutschland offziell mitmach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, die wenigen Tornados unserer Luftwaffe, die Klarstand haben, sind sicherlich nicht mehr das neueste. Die sollen aber auch keine Gefechtseinsätze fliegen, sondern als Aufklärer eingesetzt werden.

Insoweit leisten sie durchaus ihren Beitrag - unsere Bündnispartner an der Front können sich voll und ganz auf Kampfeinsätze konzentrieren.

Luftkrieg ist ja nicht nur Ballern und Bomben schmeißen, sondern Aufklärung ist genauso wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?