Unterstellgebühren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es hängt davon ab, was ihr vereinbart habt. Offenbar hast Du ihm erlaubt, kostenlos seine Sachen bei Dir unterzustellen. Was war für ein Zeitraum vereinbart? Wenn dieser Zeitraum verstrichen ist, kannst Du ihm den Unterstellvertrag kündigen, ihn auffordern, sein Eigentum bis zum ... (Konkretes Datum) zu entfernen und darauf hinweisen, dass danach Kosten in Höhe von... anfallen. 

Unbedingt schriftlich in Verzug setzen: mit einem Brief! Whatsapp oder Mail haben keine Wirkung.

Zahlt er nicht, musst Du dann Deine Forderung einklagen. Du solltest aber nicht vergessen, die eventuellen Einnahmen zu versteuern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
yuyake 02.01.2016, 19:28

er hat bei mir gewohnt und ist aus seinem urlaub nicht zurück gekommen sondern dort hingezogen, hat mehrfach gesagt er holt es ab und hat es nicht getan.

0

Wenn er bei Dir gewohnt hat, gattet ihr ja wohl einen Miet- bzw. Wohnraumüberlassungsvertrag. Wie und von wem mit welcher Frist wurde der Vertrag gekündigt? 

Setz ihn in Verzug und wenn er nicht reagiert, hol Dir rechtliche Beratung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
yuyake 02.01.2016, 19:35

hatten leider noch keinen vertrag weil er nur 2 wochen da war und ich mich drauf verlassen habe dass er wiederkommt und dann unterschreibt

0
miboki 02.01.2016, 20:01
@yuyake

Selbstverständlich hattet Ihr einen Vertrag. Er war nur nicht schriftlich fixiert. Derartige Verträge können auch mündlich geschlossen werden und sind genauso wirksam. Es könnte nur im Streitfall Probleme geben, den Vertragsinhalt zu beweisen. 

Aber unabhängig davon - auch ein mündlicher Vertrag kann gekündigt werden. Da hier wohl von Deinem Kumpel gegen die vereinbarten Auflagen verstoßen wurde, könnte der Vertrag sogar Fristlos gekündigt werden. Jetzt aber in jedem Fall schriftlich. Abhängig von den getroffenen  Vereinbarungen  könntest Du sogar ein Vermieterpfandrecht geltend machen. 

1

Was möchtest Du wissen?