Unterschriften gegen Schlachthöfe sammeln

15 Antworten

Und ich finde es so dermaßen fies, dass es so durch und durch brutale  Menschen gibt, die, ohne Grund und ohne, dass diese zarten Wesen was dafür können, ortsunveränderliche Lebewesen herausreißen, schneiden und, ich wage es mir kaum vorzustellen, sogar essen.

Das ist so gemein, die armen Lebewesen können nichtmal weglaufen, selbst wenn sie es wollen nicht. Keine Fluchtmöglichkeit, ein Leben in absoluter Gefangenschaft.

Gefesselt an ihren Ort verbringen sie ihr Leben in Foltergärten einiger Menschen mit der sicheren Gewissheit, hier kommen sie nur raus, wenn man sie kurz nachher mit Salatsoße übergießt oder, ich wage es kaum zu sagen, sie in Stücke schneidet und anbrät oder mit anderen Leidensgenossen anderer Rassen vermischt, bei lebendigem Leib frittiert, in siedendes Wasser wirft, in Öfen schmoren lässt,... als hätten wir nichts aus den Öfen gelernt , die vor etwas mehr als 70 Jahren noch brannten in Deutschland.... Es raubt mir den Atem. Grauenhaft.

Ich möchte also Gärten abschaffen, alle, ohne Ausnahme! Dieser Massenmord an wehrlosen, völlig chancenlosen Lebewesen muß endlich ein Ende haben!

Deswegen, verschont die Planzen, sie können nicht fliehen und sie haben euch nichts getan.

Du wirst es auch mit Hilfe nie schaffen, einen Schlachthof wegen ein paar Unterschriften abzuschaffen. Was nützen schon Unterschriften, wenn die Leute, die signiert haben, selbst immer Fleisch von diesen Schlachthöfen essen. Aber du kannst selbst etwas tun! Wenn du gegen Schlachthöfe bist, wäre die logische Konsequenz daraus weniger und irgendwann gar kein Fleisch mehr zu essen, denn was bringt es denn, gegen Schlachthöfe zu demonstrieren, wenn man selbst Fleisch von diesen möchte? Und wenn doch, solltest du wenigstens Bio-Fleisch kaufen. Da sind die Tierhaltung schon mal besser und bei Anbietern wie Demeter gibt es auch spezielle Richtlinien wie lange die Tiere in einem Tiertransporter bis zum Schlachthof transportiert werden dürfen (denn je länger die Fahrt dauert, desto gestresster und gequälter sind die Tiere). Und auch nicht nur Schlachthöfe sind "böse". Du willst nicht wissen, unter welchen grausamen Bedingungen viele Tiere gehalten werden, die das Billigfleisch für den Supermarkt produzieren sollen - auch deshalb lohnt sich Bio!! In einer Dokumentation habe ich gesehen, dass Säue (also die weiblichen Schweine) wochenlang in einem Art Käfig gezwungen werden liegenzubleiben. Ein schönes Leben also (wenn man das noch Leben nennen kann). Aber kommen wir zur Sache: Wenn du gegen Schlachthöfe bist, hilft es schonmal, kein Fleisch mehr zu essen; andernfalls unterstützt du jene ja selbst. Natürlich kannst du als Einzelner nicht einen ganzen Schlachthof unnütz machen, aber es ist ein Anfang. Informiere möglichst viele Verwandte und Bekannte und Freunde und und und(...); vielleicht kannst du sie ja ebenfalls überzeugen, weniger Fleisch zu konsumieren. Wenn du es wirklich ernst meinst, kannst du ja vielleicht auch ein Referat in deiner Klasse halten, denn junge Leute machen sich ja bekanntlich doch manchmal noch mehr Gedanken über ihr Essen, und sind auch noch "einfühlsamer" den Tieren gegenüber... Es gibt eben nur diesen Weg, Schlachthöfe abzuschaffen...

Ich hoffe, ich konnte dir mit meiner Antwort weiterhelfen!

PS: Schau mal hier: www.vebu.de

Es gibt bestimmt einige Schlachthöfe, die echt besch*** sind. Aber von allem auf der Welt gibts blödes und gutes, "Schlachthöfe wegzuschaffen". Da wirst du nicht weit kommen. Es gibt nämlich vielleicht sogar menschen, die Fleisch essen und meinst du, die wollen die Viecher selbst schlachten? Aber im Grunde genommen gebe ich dir in einem Punkt recht ,nämlich, dass man die Schlachthöfe "wegschafft", die wirklich grausame Methoden betreiben. Da würde ich mir einen besonders grausamen akussuchen und dann eine Gruppe von Freunden um dich sammeln, dass du nicht allein etwas unternimmst. Viel Glück :)

Danke, dass ist einer der Besten Antworten hier :)

0

schlachthöfe werden vom vetamt kontrolliert !

0
@gansh

Ja aber das heißt noch lange nicht, dass das ordentlich durchgeführt wird.

Mir ird schon schlecht, wenn ich darüber nachdenke was noch alles angeblich vom Veterinäramt kontrolliert wird: Zoohandlungen, Vermehrer die sich "Züchter" nennen, Bauern, Zoo´s, Zirkus etc. Und überall herrscht Tierleid trotz angeblicher Kontrollen, manche werden übrugens gar nicht mehr kontrolliert.

3
@Sesshomarux33

der nackte Hohn ist das ...was kontrolliert der Vet denn bitteschön ?....er macht Stichproben ..ob die HYGIENISCHEN Vorschriften eingehalten werden ..er "untersucht" das TOTE Tier , ob es gesund war ...etca. ----aber er stellt sich bestimmt nicht da hin und passt auf , ob die Tiere auch wirklich vorschriftsmäßig geschlachtet werden .....

2
@Cindylisa

der nackte Hohn ist das ...was

du hier schreibst.

0

Was möchtest Du wissen?