Unterschrift bei Steuererklärung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der getrennten Veranlagung unterschreibt jeder nur seine eigene Einkommensteuererklärung.

Bei einer Zusammenveranlagung müssen zwingend beide Ehepartner unterschreiben.

LG, Danny

Ja, bei der Einzelveranlagung muss nur der jeweilige Ehepartner unterschreiben.

Jeder gute Steuersoftware weist aber genau darauf hin. Natürlich wir bei www.lohnteuer-kompakt.de.

Alleinstehend, zahle Alimente, Kindergeld erhält Mutter wo in der Steuererklärung?

Wir waren nicht verheiratet, haben uns getrennt, ich zahle Unterhalt, das Kindergeld erhält die Mutter. Kann ich diese Aufwendungen in der Einkommenssteuererklärung angeben? Wenn ja, wo? Danke!

...zur Frage

Steuererklärung berufsbegleitendes Studium

Ich habe gerade ein 1,5 jähriges Aufbaustudium (Bachelor) gemacht. Wie ist es in der Steuererklärung mit Lerngruppen/Bibliotheksbesuchen? Benötigt man bei der Einreichung eine Auflistung mit Unterschrift der Beteiligten?

...zur Frage

Vollmacht für den Steuerberater unterschreiben?

Hallo!

Ist es übrig , dass man eine Vollmacht für den Steuerberater unterschreibt?

Es geht "nur" um eine Steuererklärung

...zur Frage

Steuererklärung bei Erbausschlagung - Wie funktioniert das?

Weiß jemand, wie es mit der Steuererklärung bei Ehegatten aussieht, wenn der eine verstorben ist, bisher immer zusammen veranlagt wurde und der lebende Ehegatte das Erbe ausschlägt?

Muss man hier dann eine getrennte Veranlagung ausführen oder wie funktioniert das?

Danke schon mal 

...zur Frage

Wieso muss man auf einer Steuererklärung eigentlich...

...unten neben der Unterschrift auch ein Datum angeben? Das hat doch eigentlich überhaupt keine Funktion, weil es - beispielsweise hinsichtlich der Frage, ob die Steuererklärung fristgemäß abgegeben wurde - nicht darauf ankommt, was für ein Datum darauf steht, sondern wann sie beim Finanzamt eingeht. Warum also wird nach einem Datum gefragt?

Und wieso muss man auf manchen Steuer- (und auch anderen) Vordrucken eigentlich neben dem Datum auch noch den Ort der Unterschrift angeben? Der spielt doch in den wenigsten Fällen überhaupt irgendeine Rolle für die Wirksamkeit der Erklärung, Urkunde usw.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?