Unterschrift bei Klassenarbeiten oder Tests in BW

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das wirst Du im Schulgesetz nicht finden ;-)

Wenn Lehrer und Eltern sicherstellen wollen, immer über den Leistungsstand Bescheid zu wissen, wird der Lehrer / die Schule auch auf den Unterschriften bestehen.

Das erübrigt sich natürlich, sobald Du 18 bist ;-)

Es gibt kein allgemeines Schulgesetz, ist nach meiner Information von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt. Davon abgesehen, wenn die Schule eine Unterschrift der Eltern verlangt, dann darf sie das - auch wenn du das nicht möchtest. Wenn du über 18 bist, sieht das anders aus.

bei uns ist das der gleiche Fall.

Wir als Eltern haben dies mehrheitlich im Elternabend besprochen und abgestimmt.

Wenn also ein Kind eine Arbeit ohne Unterschrift oder gar nicht abgibt, werden bei uns sofort die Eltern informiert ob sie über die Arbeit überhaupt bescheid wissen.

Ich als Mutter von einem 13 und einer 11 Jährigen finde das sehr gut. Meine Kinder sagen mir zwar immer wenn sie eine KA rausbekommen, es gibt allerdings auch so Kanditaten in den Klassen die da überhaupt nichts sagen, und die Eltern sind da dann immer sehr ratlos. Das finde ich oberpeinlich.

Meiner Meinung nach ist das meine Pflicht bzw. mein Recht über die schulischen Leistungen meiner Kinder informiert zu sein, bzw. zu werden.

was besprochen ist,ist besprochen. du musst mit einer Unterschrift da sein.

Wenn ihr das ausgemacht habt, müsst ihr euch dran halten. Bei uns gibt es in manchen Fächern einen Strich (gilt als Hausaufgaben vergessen, bei 3 gibts lecker Nachsitzen und Elternbrief) wenn wir es "vergessen".

Was möchtest Du wissen?