Unterschlagung zweier Pakete

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, da sehe ich große Schwierigkeiten. Zum einen müsstet ihr über den Paketdienst den Nachweis haben, dass die Pakete ordnungsgemäß bei ihr eigegangen sind. Dann würde ich zumindest dieseNachweise kopieren und ihr schriftlich mit Anwalt drohen, ob das aber Wirkungzeigt ist fraglich. Vllt. ist einer von euch aber in ihrer Wohnortnähe, so dass ein "Überraschungsbesuch" vllt. die einzig wirkliche Möglichkeit wäre. Im schlimmsten Fall aber würde eine Anzeige bei der Polizei helfen, dies aber nur dann, wenn ihr ale den ordnungsgemäßen Eingang bei dieser Person auch nachweisen könnt. Dies möglichst unter Nachweis auch einer schriftlichen Vereinbarung.

Danke für die Antwort :)

Ja, sie hatte ja sogar im Forum bestätigt ( Über den Sendungscode kann man auch beweisen, dass sie beide bekam), dass sie beide Pakete bekommen hat. Und hatte aber immer wieder versichert, sie bald weiter schicken zu wollen. Nur kam halt nichts weiter von ihr.

Es wohnt jemand in der Nähe, der auch schon da war, den sie aber abwimmelte, von wegen, das hätte sich schon erledigt, die Pakete gingen bald raus etc. das war aber vor 3 Wochen.

Zur Polizei ging es wohl nun mittlerweile auch.

Was mich nun interessiert, ob man grossartig mit Erfolg rechnen kann mit dieser Anzeige, oder ob sowas wegen Geringfügigkeit oder ähnliches im Sande verläuft....

Natürlich bezweifel ich, dass die Polizei mal vorbeifährt und nach den Paketen fragt. Was in den Paketen drinne war, kann man mit Fotos nämlich auch beweisen. Die vielen Teile dürften ja dann auch noch irgendwo bei ihr rumliegen^^

Am meisten find ich schade, dass dieses Paketverschicken nun nciht mehr stattfinden wird, weil die Starterin keine Lust mehr hat, mit sowas Ärger zu haben.

Gruss Ommsel

 

 

0

Danke für die Antwort :)

Ja, sie hatte ja sogar im Forum bestätigt ( Über den Sendungscode kann man auch beweisen, dass sie beide bekam), dass sie beide Pakete bekommen hat. Und hatte aber immer wieder versichert, sie bald weiter schicken zu wollen. Nur kam halt nichts weiter von ihr.

Es wohnt jemand in der Nähe, der auch schon da war, den sie aber abwimmelte, von wegen, das hätte sich schon erledigt, die Pakete gingen bald raus etc. das war aber vor 3 Wochen.

Zur Polizei ging es wohl nun mittlerweile auch.

Was mich nun interessiert, ob man grossartig mit Erfolg rechnen kann mit dieser Anzeige, oder ob sowas wegen Geringfügigkeit oder ähnliches im Sande verläuft....

Natürlich bezweifel ich, dass die Polizei mal vorbeifährt und nach den Paketen fragt. Was in den Paketen drinne war, kann man mit Fotos nämlich auch beweisen. Die vielen Teile dürften ja dann auch noch irgendwo bei ihr rumliegen^^

Am meisten find ich schade, dass dieses Paketverschicken nun nciht mehr stattfinden wird, weil die Starterin keine Lust mehr hat, mit sowas Ärger zu haben.

Gruss Ommsel

 

 

0

Was möchtest Du wissen?