Unterschlagung persönlicher Gegenstände nach Beziehungsende?!

4 Antworten

Schriftlich (Einschreiben/Rückschein) die Herausgabe fordern und gleichzeitig bei Nichteinhaltung des gesetzten Termines mit Rechtsanwalt drohen. Das wirkt dann schon.

Kreide fressen. Er soll ihr einen Brief schreiben, in dem er sich für die erlittenen Verletzungen entschuldigt und Verständnis für ihre Situation zeigt. Dann sollte er sie bitten ihm wenigstens die Unterlagen zu geben, das andere sollte er besser vergessen. Dabei aber nicht kriecherisch und schleimig auftreten. Das ist eine Kunst, aber eine sehr wirkungsvolle. Zudem sollte er solange es geht warten und sich absolut gar nicht melden! Man muss ihr auch Zeit zum Atmen lassen. Per RA oder Polizei sollte er nur drohen, wenn er seine Sachen nicht (oder kaputt) wiedersehen möchte, keinen Kontakt zu seinem Kind haben will etc.

so ein Blödsinn !!!

0
@patricia96

was gefällt Dir denn an meiner Antwort nicht?
Ich kenne Leute, die haben in 5 Jahren 15 Gerichtsverhandlungen hinter sich, Männer, die Ihre Kinder nicht mehr sehen können, einen der mehr zahlen darf, als die Frau haben wollte und sogar einen der Sachen herausgeklagt hat (die von ihm gezahlten Verfahrenskosten waren dreimal so hoch wie der Wert des Teils ;-) Allesamt sind sie auf Konfrontationskurs gegangen.
Aber wenn Du es für besser hältst den dicken Max zu markieren, bitte

0

Bleibt nichts anderes übrig als auf Herausgabe zu klagen; bei dringend benötigten Sachen (Zeugnis für Bewerbung, Krankenkarte usw.) ist auch einstweilige Verfügung möglich;

Obdachlos mit 19, was kann ich tun?

Hallo ich hab da ein großes Problem, Ich bin von meiner Mutter rausgeschmissen worden nachdem wir in Bremen Bekannte besucht haben, wohnen tun wir eigentlich in Wuppertal, ich sitze jetzt seit gut einer Woche in Bremen auf der Straße ohne Geld, Klamotten etc. meine Mutter lässt mich nicht mehr in die Wohnung auch die Versuche meine Kontokarte, oder mein Vertragshandy sowie meine Unterlagen (per Polizei!)aus der Wohnung zu bekommen blieben bisher erfolglos. Begründung der Beamten:Ich stehe nicht im Mietvertrag darum darf ich da meine Sachen nicht rausholen, zudem streitet meine Mutter ab irgendwas von mir zu haben. Das Problem ist aber das sie fröhlich auf meinen Namen die Rechnung in die Höhe treibt mein Konto leer räumt und mir noch unter die Nase hält sie hat sich ein Auto davon gekauft -.- Die Ämter hier in Bremen (Krisendienste, Bagis, Jugendamt) fühlen sich alle nicht zuständig weil ich ja in Wuppertal gemeldet bin. Die Ämter in Wuppertal die ich bislang maximal telefonisch erreichen konnte weil mir einfach die Kohle fehlt um da runterzufahren, sagen mir das ich bis ich 25 Jahre bin bei meiner Mutter wohnen muss und ich zusehen muss das ich mein Geld von Ihr bekomme (Sie bezieht hartz 4 für mich) Ich bin mit meinem Latein echt am Ende und hab keine Ahnung was ich noch machen kann hat irgendwer nen tipp für mich oder war schon in der selben Situation??

...zur Frage

Was zahlt die Versicherung bei Wasser im Keller durch zu starken Regen?

Hallo, gestern Nacht hatten wir Zuhause durch sehr starken Regen Wasser im Keller. Der Keller war bis zur Decke gefüllt mit Wasser. Es waren 3 Feuerwehrautos im Einsatz bei uns. Das schlimme daran ist, das zur Zeit mein Zimmer im Dachgeschoß renoviert wird und alle meine Sachen unten im Keller in der Garage untergebracht waren. Leider sind meine ganzen Persönlichen Bilder von der Familie und Unterlagen wie Zeugnisse durchnäst und mit Schlamm überzogen. Auch meine neuen Sachen wie z.B ein Soundsystem das ich mir extra für mein Zimmer gekauft habe ist nun hinüber. Sammle auch schon seit längeren Originalverpackte SuperNintendo Spiele und diese sind nun leider auch alle hinüber. Meine Frage ist nun ob die Versicherung mir das alles zurückzahlt oder nicht.

Liebe grüße Schoko aka Björn :)

...zur Frage

Welche Unterlagen muss ich noch für meine Mutter aufbewahren?

Ich bin derzeit dabei, meine ganzen Unterlagen mal zu sortieren und zu ordnen oder auch zu entsorgen. Es wird sonst einfach zuviel und einiges ist mittlerweile schon in Keller gewandert, da ich in der Wohnung kein Platz mehr habe. Wichtige Zeugnisse, Papiere, Urkunden lagere ich wegen meiner Ahnenforschung auch oben.

Ich habe aber noch die ganzen Unterlagen von meiner Muttre bei mir. Die lebt derzeit schon leider seit 4 Jahren im Altenheim (79 Jahre alt). Was muss ich unbedingt noch von ihr an Unterlagen aufheben? Der ganze Rentenversicherungskram ist denke ich klar, noch irgendwas? Das ganze bei meiner Mutter läuft übrigens über eine Betreuerin, ich weiß ja nicht, ob da noch was kommt, wenn sie was braucht. Es sind aber auch einige Unterlagen nicht vollständig. Z. B. fehlt ihre Geburtsurkunde. Die müsste ich mir ja wenn sie verstirbt sicher besorgen? Oder reicht da in dem Fall auch das Stammbuch aus (handgeschrieben damals) und die Heiratsurkunde meiner Eltern? (Sie war 2x verheiratet, 1x geschieden). Dazu hab ich die Sachen auch noch aufbewahrt, allein schon wegen der Familienforschung. Bei meinen Vater der verstorben ist, fehlt ebenfalls die Geburtsurkunde. Und wielange muss ich die Rentensachen von meiner Mutter aufbewahren? Bis zu ihrem Tod oder danach auch noch? Müsste mir die Betreuerin auch nach dem Tod meiner Mutter dann die Unterlagen zukommen lassen, die sie verwahrt oder brauch ich das dann nicht mehr aufheben? Hoffe natürlich das meine Mum ihren 80. noch schafft, aber ich will versuchen Ordnung reinzubringen, aber bei der ganzen Menge einfach zuviel.

...zur Frage

Aufbewahrungsfrist nach Trennung?

Hallo Gemeinde. Ich habe folgende Frage für eine Bekannte.

Meine Bekannte befindet sich im Trennungsstreß mit ihrem Noch-Ehemann. Er hat sie mehrfach betrogen und ist dann im September 2013, also vor fast genau drei Jahren, aus dem (gemieteten) Haus ausgezogen. Seine wichtigsten Sachen wie Computer, Klamotten und Unterlagen hat er alle mitgenommen. Etliche Sachen, vor allem einige Möbelstücke und ein Fahrrad, hat er jedoch zurückgelassen. In den letzten drei Jahren wurden insgesamt acht Termine vereinbart (über die Anwälte) an denen er seine Sachen abholen sollte. Er hat davon nachweislich nur einen Termin wahrgenommen und auch nur eine Couch und seine restlichen Klamotten mitgenommen. Neben den von den Anwälten festgesetzten Terminen hat sie ihn auch mehrfach dazu aufgefordert, seinen Kram abzuholen, ohne Erfolg.

Jetzt hat meine Bekannte kurzfristig die Möglichkeit, einige der Gegentände, die er als "sein" bezeichnet, u.a. das Fahrrad nd zwei Scheibtische, zu verkaufen. Aktueller Verkehrswert vielleicht insgesamt 100 Euro. Ihren Anwalt kann sie aktuell nicht fragen da der natürlich im Urlaub ist.

Was würdet ihr machen? Bzw. was ist rechtlich zulässig?

Ich persönlich hätte jetzt gesagt sie soll ihn nochmal auffordern den Kram abzuholen, weil er sonst verkauft wird, und ihm die Kohle (ggf abzüglich ihrer dafür notwendigen Aufwendungen) zukommen zu lassen. Allerdings ist er auch so "bekloppt" dass er per Anwalt die Herausgabe von Küchenkräutern gefordet hat (Wert keine 50 Cent je Glas, erhältlich in jedem Supermarkt). Ich befürchte fast, dass er dann Schadensersatz geltend machen will.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

...zur Frage

Erbrecht/Unterschlagung?

Hallo zusammen !Ich habe da mal eine frage .In meiner Kindheit wurde meine Mutter als Treuhänderin während des Erbes meines Vaters eingesetzt .die beiden waren nicht verheiratet .Es gibt einen Ordner in dem sämtliche unterlagen sich befinden den ich aber nach mehrmaligem bitten nicht erhalten habe .in diesem Ordner befinden sich unterlagen die belegen das sie mir das Erbe unterschlagen hat .Ich möchte wissen wie ich an die unterlagen kommen kann .wie lange die Verjährungsfrist ist und wie ich am besten weiter vorgehen kann vielen dank im vorraus lg cerstin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?