Unterschiedliches Kaloriendefizit schädlich?

5 Antworten

Hey :)

Nein, das ist nicht schädlich.

Bedenke, dass du zwar durch Kalorienrechner deinen ungefähren Gesamtbedarf erfahren kannst, aber der ist 1) niemals ganz genau und 2) variiert von Tag zu Tag sowieso und deshalb hat man automatisch Schwankungen im Kaloriendefizit.

Allerdings sollte -500kcal wirklich das Maximum sein. Wenn du einmal keinen Hunger hast und ein etwas höheres Defizit hast, okay, das macht nichts, nur solltest du nicht mehrere Tage so wenig zu dir nehmen.

Natürlich musst du aber auch nichts in dich hineinzwingen, wenn du absolut keinen Hunger mehr hast. Durch oben genannte Punkte ist deine Rechnung wahrscheinlich sowieso nicht genau und vielleicht hast du auch einfach etwas bei den Kalorien übersehen.

LG

nein das ist blödsinn. wer isst denn bitte jeden tag genaus das gleiche um auf eine immer identische kalorienzufuhr zu kommen .solange du unter deinem grundumsatz bleibst,wirst du auch abnehmen. da ist es vollkommen egal ob es -500 -800 oder -200 kalorien sind. klar ist, das du mehr an gewicht verlierst je weiniger kalorien du zu dir nimmst.

2

meinst doch gesamtumsatu oder? denn den grundumsatz musst du doch zu dir nehmen damit dein körper normal arbeiten kann, das ist ja die menge energie die dein körper benötigt

0
2

aber danke dir für die antwort hast mir meine unsicherheit genommen :-)

0

300 kcal sollen es maximal sein, sonst droht Hunger und der lässt dann schnell mehr Kalorien kommen

2

ne 500 sind für mich eher perfekt hab eh nicht viel hunger, wie ich oben schon gesagt habe das ich öfters ein 800 defizit habe und keinen hunger verspüre wieso ich such nicht essen kann

0
2

wenn ich das nicht durchhalte wäre das für mich kein problem mein defizit auch wieder runterzuschrauben, ich hab das letztes mal 5 monate lang durchgehalten 😂 mir geht es ja auch darum ob der ständige wechsel von der defizitmenge schlecht für den körper ist

0
2

wie ich das handhabe ist ja wieder eine andere sache

0
39
@peachprotein

wenn du dadurch Erfolg gehabt hättest, würdest du jetzt nicht danach fragen

0

Kaloriendefizit und Sport?

Hallo, mein Kalorienbedarf am Tag liegt bei 2400 am Tag. Da ich abnehmen möchte nehme ich nur 1900 am Tag zu mir und erreiche somit ein Kaloriendefizit von 500 kcal. An 3 Tagen die Woche treibe ich jedoch Sport. Muss ich dann die dort verbrannten Kalorien raufrechnen auf die 1900 kcal?

Danke fürs antworten :)

...zur Frage

Ist egal was ich esse solange ich mein Kaloriendefizit einhalte?

Angenommen ich verbrauche am Tag 2300kcal und hab ein kcal defizit von 500. Ich esse dann 1800. Ist es egal was bestandteil meiner 1800kcal ist. z.B. esse ich dann 1800kcal burger oder pommes

...zur Frage

Wie komme ich ins Kaloriendefizit?

Also.Da ich für den Sommer gerne ein Sixpack haben möchte,habe ich vor,meinen Kfa durch ein Kaloriendefizit zu senken.Nun bin ich mir allerdings unsicher,wann ich denn im Defizit bin.

Wenn ich beispielsweise einen Tagesbedarf von 2200 Kcal habe,aber nur 1900 zu mir nehme.Bin ich dann im Defizit?

Oder muss ich,wenn ich die besagten 2200 Kcal jetzt mal zu mir nehme,mehr als 2300 wieder verbrennen um ins Defizit zu kommen?

Mfg Lennart.

...zur Frage

Wieviel kcal-Defizit ist sinnvoll?

Hallo Leute, ich bin 20 Jahre alt, ungefähr 187cm groß und wiege momentan 101,4 Kilogramm. Nun wollte ich ein paar Kilo abnehmen und entschied mich für regelmäßigen Sport (Rad fahren und schwimmen) und ein Kaloriendefizit (natürlich gesundes Essen). Ich habe anhand einer Formel, deren Name mir entfällt, meinen Grundbedarf errechnet. Dieser liegt circa bei 2250 kcal. Als Energiebedarf rechne ich, anhand sitzender Tätigkeit, um die 800-1000kcal hinzu. Somit wären wir bei ungefähr 3000-3200 kcal. Ich hatte das Vergnügen eine Ernährungsdoktorin kennen zu lernen und nutze die Chance um mal zu fragen wie hoch bei mir ein Defizit sein darf um gesund abzunehmen. Die Antwort: 1500-1800 kcal tägliche Aufnahme, also ein Defizit von ca. 1500 kcal. Nun habe ich jedoch gelesen, dass ein Defizit unter dem Grundbedarf (2250 kcal) am Tag schlecht sei. In manchen Foren hiess es maximal 500 kcal am Tag als Defizit (vom Gesamtbedarf). Hat jemand von euch Erfahrungen oder kennt sich damit aus? Wieviel Kcal-Defizit ist verträglich ohne den Jojo-Effekt, der laut Internet bei einem zu hohen Defizit eintreten kann? Oder ist 1500kcal doch realistisch? Grüße Tobi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?