Unterschiedliche Karten sind sinnvoll?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nun auch Karten haben sich über die Zeit verändert.
Europäische Karten aus dem Mittelalter hatten noch kein Koordinatensystem und waren meist nur Richtungsweiser mit Angabe wieviele Tage ein Ziel entfernt ist.
Hinzu kommt das man sich damals (in Ermangelung von Kompass und GPSNavi) nicht nach dem Nordpol gerichtet hat, sondern nach wichtigen Orten...so sind auf vielen Karten Rom oder Konstantinopel...oder Jerusalem, als christliche Walfahrtsorte der Mittelpunkt solcher Karten.
Der Spruch alle Wege führen nach Rom, kommt zum Beispiel daher.

Die islamischen bzw. orientalischen Karten waren dagegen schon eher Küstenhandelskarten, mit ziemlich exakten Entfernungsangaben und wo man gut die Formen von Buchten, Strömungen und Untiefen erkennen konnte. Auch kam aus diesen Regionen zuerst der Gebrauch des Kompasses in Mode, während sich Wikinger und Nordeuropäer noch immer nach den Gestirnen gerichtet haben.

Auch in heutiger Zeit ist dann auch immer noch wichtig wofür eine Karte gemacht wird, ist es für Flugverkehr, Schiffsverkehr, Strassenverkehr, Wirtschaft und Landwirtschaft, politische Karten oder sogar Propaganda?

Es gibt auch noch viele "falsche" Karten, du kannst ja mal im Netz suchen was zum Beispiel amerikanische Fernsehsender / Nachrichten schon alles falsch auf Karten dargestellt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?